Kommunikationsdienste konvergieren

Die Technik, Sprache über das IP- Protokoll zu übertragen, bietet zahlreiche neue Interaktionsmöglichkeiten und Services. Die wirtschaftliche Bedeutung der IP-Telefonie liegt dabei nicht in den vordergründig billigeren Kommunikationskosten, sondern im effizienten Einsatz der neuen Dienste.

Von: Bettina Dauphin

Deutsche Firmen werden in den nächsten Jahren erhebliche Summen in Voice-over-IP-Lösungen (VoIP) investieren. Wie das Consultingunternehmen Techconsult prognostiziert, sollen es 2002 bereits 140 Millionen Euro sein.

Die Bedeutung der Internettelefonie liegt in der Verknüpfung von Sprach- und Datenübertragung. Die Sprache wird digitalisiert, in Datenpakete zerlegt und mittels Internetprotokoll über Datenleitungen verschickt, um am Endpunkt wieder in Sprache umgewandelt zu werden. Die älteste und kostengünstigste Variante dieses Verfahrens ist das Telefonieren von PC zu PC.

Per Mausklick kann ein Multimedia-PC aus einer Webseite heraus ein Telefonat starten.

Mit VoIP verschmelzen Mobiltelefonie, klassische Festnetztelefonie und IP-Telefonie sowie Internetdienste wie E-Mail zu einem Sprach-/Datendienst auf einem gemeinsamen Netz. Das macht Einsparungen bei Anschaffung, Wartung und Kommunikation möglich. Gleichzeitig lassen sich auf dieser Basis so genannte Value-Added-VoIP-Services entwickeln, die es in den vergangenen Monaten von innovativen Servicekonzepten zu marktreifen Produkten und Diensten gebracht haben.