IT ist ein Wertfaktor

Als Serviceprovider der anderen Art stellt sich die aus Frankreich stammende Firma Clariteam am Markt auf. Im Mittelpunkt steht eine Dienstleistung, mit der die IT-Systeme von Kunden in Bezug auf die Geschäftsprozesse überwacht werden. Mitte Juni wurde das Service-Center in Watford bei London eingeweiht.

Von: Claudia E. Petrik

Im Mai 1999 in Frankreich gegründet, ist Clariteam seit einigen Wochen auch in Deutschland mit einer Niederlassung aktiv. Zu den Investoren gehören die France-Télécom-Tochter Innovacom und Dassault Development. Zwei Drittel der Anteile liegen in den Händen der Gründer, des Managements und der Mitarbeiter. Der Provider von "Managed Services" sieht seinen Unternehmenszweck darin, die Servicequalität von IT-Systemen (Applikationen, Infrastruktur und Endbenutzer) im Auftrag von Kunden ständig zu überwachen und zu analysieren, und zwar abhängig von den Geschäftsprozessen, die unterstützt werden müssen.

Unternehmenspolitische Themen stehen der Realisierung von Service-Level-Management am meisten im Weg. Dies zeigte eine von IDC durchgeführte Befragung von 300 IT-Managern in sechs europäischen Ländern.

"Heute werden Servicel-Level-Agreements aus der Perspektive des Providers gemessen, in Zukunft aus der Sicht der Anwender", sagte Nikolas Kourim, Präsident und CIO der jungen Gesellschaft, bei der Eröffnung.

Damit werde der IT-Manager in die Lage versetzt, nur dort in Informationstechnik zu investieren, wo es nötig sei. Und zwar aufgrund der Messungen der Service-Levels. Auf diese Weise lasse sich das finanzielle Risiko reduzieren.