Soft Skills fehlen

IT-Absolventen mangelt es an wichtigen Fähigkeiten

Verständnis fürs Business sowie technisches Fachwissen und Teamfähigkeit werden bei Bewerben mit frischem IT-Abschluss oft vermisst. Daher können sie häufig nicht voll in IT-Teams zum Einsatz kommen. Nachfolgend finden Sie sechs Fähigkeiten, die von IT-Verantwortlichen gerne gesehen werden.

Greg Taffet, der CIO von der US Gas & Electric Inc. in Florida sucht elf neue Mitarbeiter für sein IT-Team. Doch, wie unsere amerikanische Schwesterpublikation Computerworld berichtet, zweifelt der IT-Verantwortliche daran, diese Positionen mit Absolventen besetzen zu können, die frisch von der Uni kommen. Taffet wünscht sich neue Mitarbeiter mit Kommunikationsfähigkeiten und Kundenorientierung.

Es gibt zwar immer mehr Universitäten, die ihren Studenten auch Business-Know-How vermitteln, aber den von Computerworld befragten CIOs sind das immer noch zu wenige. Sie wünschen sich Absolventen, die auch Kenntnisse im operativen Geschäft und in Bereichen wie Marketing und Logistik mitbringen. Damit seine Kandidaten über dieses Wissen verfügen, stellt CIO Taffet bevorzugt Kandidaten ein, die bereits Berufserfahrung gesammelt haben. Wer nicht genug Vorwissen mitbringt, zum Beispiel im Finanzbereich, den schickt der IT-Verantwortliche in informelle Kurse, die das Unternehmen zu den Themen anbietet.

Fähigkeit 1: die Integration von Systemen

Vermutlich beschäftigt sich jeder Informatikstudent während seines Studiums damit, eigene Applikationen und Systeme zu entwickeln. Die wenigsten haben aber Erfahrung darin, fertige Systeme in ein Enterprise-Umfeld zu integrieren. Genau das sollten sie aber beherrschen, weil es ein wichtiger Bestandteil ihres Arbeitsalltags ist, fordern CIOs.

Fähigkeit 2: Aufkommende Enterprise-Technologien kennen

Business Intelligence und Cloud Computing sind zwei Schlagworte, die mittlerweile im Arbeitsalltag von IT-Abteilungen an Bedeutung gewonnen haben. Doch in den Lehrplan von Informatikstudenten werden diese Technologien häufig noch nicht aufgenommen. CIOs finden es vor allem schwierig, junge Mitarbeiter zu finden, die sich mit Cloud Computing auskennen. Manche Unternehmen schicken neue Mitarbeiter erst einmal in einen einwöchigen Kurs, der ihnen Notwendiges vermittelt, was sie während ihres Studiums nicht gelernt haben.

Fähigkeit 3: Technischen Grundlagen

Mit der immer komplexeren IT vermissen IT-Verantwortliche bei Absolventen immer wieder Grundlagen. Dazu gehört für sie auch, weiter zu wissen, wenn ein PC nicht mehr auf die Bewegungen der Maus reagiert. Vor allem, wenn man im Bereich der Fehlerbehandlung eingesetzt wird - und das werden viele IT-Absolventen zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn - ist technisches Grundlagenwissen unverzichtbar.

Fähigkeit 4: Vertrautheit mit alten Systemen

Genau wie Universitäten neue Technologien vernachlässigen, tun sie dies auch mit älteren Systemen. Dabei gibt es durchaus Unternehmen, die dringend Mitarbeiter mit Wissen im Bereich Cobol oder Mainframe-Fähigkeiten suchen. Manche befürchten, dass dieses Wissen bald mit älteren Angestellten verschwinden könnte und keine neuen Wissensträger nachrücken. Wer sich mit alten Systemen auskennt, könne in vielen Unternehmen damit punkten, glauben IT-Verantwortliche. Doch Studenten und Absolventen sind davon nur schwer zu überzeugen.