Intel stellt Pentium-D-Plattform für Server vor

Intel stellt seine Dual-Core-Server-Plattform für günstige Server vor. Sie basiert auf dem Pentium-D-Prozessor und dem neuen E7230-Chipsatz. Die Plattform löst die Pentium-4-Server-Lösung „Copper River“ mit E7221-Chipsatz ab.

Intels neue Server-Plattform soll kleinen und mittelgroßen Unternehmen den preisgünstigen Einstieg zu leistungsstarken Servern ermöglichen. Als Grundlage der Einsteigerlösung dient der jetzt vorgestellte E7230-Chipsatz. Entsprechende E7230-Mainboards unterstützen neben dem Pentium 4 die Dual-Core-CPUs Pentium D.

Im Prinzip entspricht der E7230-Chipsatz Intels Desktop-Chipsätzen 945/955X, nur optimiert für den Server-Einsatz. So unterstützt der E7230 DDR2-400/533/667-Speicher mit ECC und per 6702PXH-Chip PCI-X-Schnittstellen.

Intel E7230: Der Chipsatz für günstige Einsteiger-Server unterstützt den Pentium 4 und Pentium D.
Intel E7230: Der Chipsatz für günstige Einsteiger-Server unterstützt den Pentium 4 und Pentium D.

Die Intel E7230-Chipsätze sind bei Abnahme von 1000 Stück für OEMs ab sofort zu Preisen ab 36 US-Dollar erhältlich. Laut Intel ist die E7230-Plattform die erste einer umfangreichen Familie von Dual-Core-Server-Produkten. So wird Ende 2005 der Dual-Core-Itanium mit dem Codenamen Montecito erwartet. Im ersten Quartal 2006 soll die Dual-Core-Xeon „Dempsey“ folgen. (cvi)

Umfassende Grundlageninformationen zum Thema Prozessoren bietet der Band "Prozessor-Technologie" aus der tecCHANNEL-Compact-Reihe. Er behandelt die Funktionselemente moderner Mikroprozessoren und Rechner im Detail. Sie können die Ausgabe direkt in unserem Online-Shop bestellen. Sie erhalten das Buch dann versandkostenfrei zugeschickt.

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Prozessoren

Preise und Händler