IEEE segnet "10 Gbit über Kupfer" ab

Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) hat "10 Gbit über Kupfer" als neuen Standard genehmigt. Damit bietet sich Unternehmen künftig eine vergleichsweise kostengünstige Möglichkeit, zehn Gigabit schnelle Datenleitungen für kurze Distanzen zu nutzen.

802.13ak, so die Bezeichnung des neuen Standards, soll unter der Bezeichnung 10GBASE-CX4 implementiert werden. Ähnlich Infiniband werden doppelt-twinaxiale Kabel genutzt und eine Bandbreite von 10 Gbit /s erreicht. Als erster Kupfer-Ethernet-Standard nutzt 802.13ak nicht die CAT-5- oder CAT-6-Technologie.

Nach Angaben der Beraterfirma Dell’Oro sollen 10GBASE-CX4-Netze deutlich günstiger zu haben sein, als dies etwa der Fall bei Glasfasernetzen ist. Letztere kämen auf zirka 10.000 US-Dollar je Port, so Dell’Oro. Die 802.3ak-Task Force glaubt, dass 10GBASE-CX4-Ports hingegen für ungefähr 1.000 Dollar zu haben sein werden. (Wolfgang Grüner/mec)

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Netzwerk

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50 % billiger als Buch)

Downloads