IDF: VIA zeigt DualDDR400-Chipsatz PT880

VIA zeigt im Rahmen des Intel Developer Forums erstmals den Pentium-4-Chipsatz PT880. Der Chipsatz besitzt einen Dual-Channel-DDR400-SDRAM-Controller und unterstützt den FSB800 sowie Intels Hyper-Threading-Technologie.

Im Technology Showcase des Intel Developer Forums in San Jose zeigt VIA einen PT880-Chipsatz für Pentium-4-Prozessoren im Einsatz. Der PT880 ist VIAs erster Chipsatz mit Dual-Channel-Speicher-Controller. Damit reagiert VIA mit etwas Verzögerung auf Intels DualDDR400-Chipsätze der 865-Serie und den 875P. Für Pentium-4-Prozessoren mit FSB800 hat VIA bislang nur den PT800 für Single-Channel-DDR400-SDRAM im Angebot. Die Performance des PT800 kann dabei mit den Intel-Chipsätzen nicht mithalten, wie Sie im tecCHANNEL-Test nachlesen können.

VIA PT880: Der Pentium-4-Chipsatz unterstützt Dual-Channel-DDR400-SDRAM.

Laut tecCHANNEL vorliegenden Informationen aus Hersteller-Roadmaps sollte der PT880 auch Quad-Band-Memory unterstützen. VIA lizenzierte die Technologie Ende 2002 von Kentron. Ein Kommentar zum QBM-Support des PT880 war den VIA-Mitarbeitern auf dem Intel Developer Forum nicht zu entlocken. In einer Pressemitteilung zeigte sich das taiwanische Headquarter auskunftsfreudiger. Der Meldung zufolge arbeitet der PT880 tatsächlich mit der von VIA so genannten QuadStream Memory Architecture. QBM-Speichermodule bestehen im Prinzip aus zwei zusammengesetzten DDR-Modulen. Bei einem DDR667-QBM-Modul arbeitet die eine Speicherbank mit dem normalen 333-MHz-DDR-Speichertakt eines DDR333-SDRAMs, die andere mit einem um 90 Grad verschobenen. So liefern beide Teilmodule zeitlich versetzt ihre Daten mit 333 MHz - jeweils mit steigender und fallender Flanke. Die Ausgänge der Teilmodule werden über einen schnellen Schalter gemultiplext und so mit effektiv 667 MHz auf den Datenbus gelegt. Die Datenbreite von DDR-SDRAM mit 64 Bit wird bei QBM beibehalten. Auf diese Weise gelingt es, die Datenrate von DDR333-SDRAM auf 667 MHz zu verdoppeln. Ein DDR667-QBM-Modul bietet somit eine Bandbreite von 5,3 GByte/s (1000er Basis) - bei gleichem Takt wie DDR333-SDRAM.

Überfüllt: Das auf dem IDF demonstrierte PT880-Mainboard ist mit fast allen von VIA verfügbaren Chips ausgestattet.

Auf dem IDF erstmals öffentlich zu sehen ist der VIA-Grafikchip S3 Graphics DeltaChrome. Weiterhin demonstriert VIA verschiedene Connectivity-Lösungen wie den neuen VIA Velocity VT6120 Gigabit-Ethernet-Single-Chip und die Southbridge VIA VT8237 mit nativer Serial-ATA/RAID-Unterstützung.

Die offizielle Vorstellung des PT880 erfolgt nächste Woche während der "Computex" in Taipei. tecCHANNEL wird dort ebenfalls live vom Messegeschehen berichten. (cvi)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Mainboards

Preise & Händler

Grafikkarten

Preise & Händler

Netzwerkkomponenten

Preise & Händler