IDF: Tyan Tumwater-Mainboard für Nocona-CPUs

Tyan zeigt auf dem Intel Developer Forum ein Workstation-Mainboard für zwei Nocona-Prozessoren. Das Tiger S2672 verwendet Intels Tumwater-Chipsatz und unterstützt DDR2-SDRAM und PCI Express.

Im zweiten Quartal 2004 kommt der mit dem Codenamen "Nocona" versehene Nachfolger der Xeon DPs auf den Markt. Der Nocona ist für Dualprocessing ausgelegt und debütiert mit Intels 64 Bit Extension Technology. Die Taktfrequenz beträgt zum Start 3,60 GHz bei einem FSB-Takt von 800 MHz.

Tyan Tiger S2672: Das Workstation-Mainboard mit Intels Tumwater-Chipsatz ist für Nocona- und Jayhawk-Prozessoren ausgelegt.

Dem Nocona stellt Intel mit dem E7505-Nachfolger "Tumwater" gleich den passenden Workstation-Chipsatz zur Seite. Tumwater basiert auf Intels Grantsdale-Chipsatz für die Pentium-4-Prozessoren. Der Workstation-Chipsatz für zwei FSB800-Prozessoren unterstützt neben dem Nocona auch dessen Nachfolger Jayhawk. Tumwater besitzt ein Dual-Channel-Speicher-Interface für Registered DDR2-400-SDRAM mit ECC-Prüfung. Mit Tumwater findet die PCI-Express-Schnittstelle auch im Workstation-Segment ihr Debüt. Die Grafikkarte nimmt dann nicht mehr in einem AGP-Slot, sondern in einem PCI-Express-x16-Connector Platz.

Neue Technologien: Tyans Tumwater-Mainboard setzt auf DDR2-SDRAM und PCI Express.

Im Technology Showcase des Intel Developer Forums zeigt Tyan mit dem Tiger S2672 bereits ein fertiges Tumwater-Mainboard. Die Platine akzeptiert über vier DIMM-Steckplätze maximal 8 GByte Arbeitsspeicher. Neben dem PCI-Express-x16-Steckplatz für die Grafikkarte hat Tyan einen PCI-Express-x8-Steckplatz für Erweiterungskarten implementiert. Vier Standard-PCI-Slots zählen ebenfalls zur Ausstattung des Tiger S2672.

Das Tyan Tiger S2672 soll im zweiten Quartal 2004 auf den Markt kommen. Preise des Mainboards sind noch nicht bekannt. (cvi)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Mainboards

Preise und Händler