IDF: Itanium-2-Nachfolger Montecito

Intel gibt auf dem Intel Developer Forum weitere Details zum Itanium-2-Nachfolger Montecito bekannt. Der Dual-Core-Prozessor setzt mit Bayshore auf eine komplett neue Plattform.

Der für das Jahr 2005 angekündigte Itanium-2-Nachfolger Montecito wird Intels erster Prozessor mit einem Dual-Core auf einem Die sein. Intels Hyper-Threading-Technologie erhält der Montecito zusätzlich. Außerdem stattet Intel die CPU mit den zwei neuen Technologien Foxton und Pellston aus.

Bei Foxton wird die Performance mit Bezug auf die maximal erlaubte Thermal Design Power (TDP) ausgesteuert. Details gab Intel allerdings noch nicht bekannt. Hier lässt sich spekulieren, dass einzelne Funktionseinheiten eine Art dynamische Übertaktung erlauben, um je nach anliegendem Workload eine optimale Performance zu liefern. Die maximal spezifizierte TDP bleibt dabei aber stets eingehalten.

Komplettrenovierung: Intel stattet den Montecito mit einer Vielzahl neuer Features sowie einer neuen Plattform aus.

Mit der Pellston-Technologie erhöht Intel die Zuverlässigkeit des Caches beim Montecito. Pellston erlaubt dem Prozessor Defekte in Cache-Lines zu entdecken. Wird ein Defekt registriert, so werden diese Zellen im weiteren Betrieb nicht mehr verwendet. Defekte im Cache führen somit nicht mehr zum Absturz der Hardware.