IDF: Intel und Cisco kooperieren in WLAN-Technik

Intel und Cisco geben auf dem Intel Developer Forum eine Kooperation für künftige Wireless-LAN-Erweiterungen bekannt. In einem ersten Schritt sorgen die Unternehmen für eine bessere VoIP-Qualität und bessere WLAN-Connects.

Intel und Cisco bezeichnen ihre ersten zwei neuen WLAN-Erweiterungen als „Business Class Wireless Suite“. Diese sorgt zum einen für eine bessere Sprachqualität bei VoIP-Verbindungen über das Wireless LAN. Für die Realisierung sind sowohl in Intels Centrino-WLAN-Modul als auch in den Cisco-Routern Änderungen an der Hardware notwendig.

Business Class Wireless Suite: Intel und Cisco wollen für eine bessere VoIP-Sprachqualität sorgen und die Access-Point-Wahl optimieren.
Business Class Wireless Suite: Intel und Cisco wollen für eine bessere VoIP-Sprachqualität sorgen und die Access-Point-Wahl optimieren.

Das zweite Feature der Business Class Wireless Suite kümmert sich um eine einfachere Verbindung zu den verfügbaren WLAN-Hotspots. Statt nach dem stärksten Signal zu suchen, wählt die Intel-Cisco-Lösung den Access Point mit der momentan besten Bandbreite aus.

Cisco Compatible Extensions: Das Wireless-LAN-Modul 3945ABG der künftigen Centrino-Plattform Napa unterstützt die Intel/Cisco-WLAN-Erweiterungen.
Cisco Compatible Extensions: Das Wireless-LAN-Modul 3945ABG der künftigen Centrino-Plattform Napa unterstützt die Intel/Cisco-WLAN-Erweiterungen.

Die Business Class Wireless Suite von Intel und Cisco wird im ersten Quartal 2006 verfügbar sein. Zu diesem Zeitpunkt kommt Intels neue Centrino-Plattform Napa mit der Dual-Core-CPU Yonah auf den Markt. In dem WLAN-Modul PRO/Wireless 3945ABG der Napa-Plattform sind die so genannten Cisco Compatible Extensions dann bereits integriert. (cvi)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Prozessoren

Preise und Händler