IDC: Absatz von Storage-Systemen beschleunigt sich noch

Unternehmen kauften 2005 offensichtlich wie wild Speichersysteme. Nach den jüngsten Berechnungen der Marktforscher von IDC beschleunigte sich in jedem Quartal das Wachstum.

Das Speichersegment stellt damit einen ungewöhnlich positiven Ausreißer gegenüber dem Rest der Hardware-Welt dar, wo Hersteller mit knappen Budgets und dem Trend zu preiswerteren und geringmargigeren Produkten zu kämpfen haben. IDC sagte, der Niedergang der Verkäufe von Massenspeichern in den Jahren 2001 und 2002, die auf den wirtschaftlichen Verfall nach dem Platzen der Dotcom-Blase zurückzuführen war, habe sich mittlerweile in einen Boom gewandelt.

Im vierten Quartal wurden vor allem externe Disk-Arrays massiv nachgefragt, das Plus umfasste hier 17,9 Prozent auf Umsätze von 4,7 Milliarden US-Dollar. Alle Disk-Storage-Systeme zusammengenommen legten laut IDC um 13,1 Prozent auf 6,8 Milliarden US-Dollar zu. Ausgeliefert wurden 653 PetaByte (PByte), ein Plus von 54,6 Prozent.

IDC-Studie: Die Nachfrage nach Storage-Systemen steigt weiter an. (Quelle: IDC)
IDC-Studie: Die Nachfrage nach Storage-Systemen steigt weiter an. (Quelle: IDC)

Im Gesamtjahr 2005 legten die Erlöse um 10,7 Prozent auf 23,7 Milliarden US-Dollar zu. Am meisten Musik ist auf dem Markt der Midrange-Systeme. Diese definiert IDC als solche, die zwischen 50.000 and 149.999 US-Dollar kosten. »Dieses Produktsegment erlebte mit einer Milliarde US-Dollar Umsatz allein im vierten Quartal 2005 einen erheblichen Zuwachs« sagte IDCs Senior Research Analyst Natalya Yezhkova.

Dell lehrte 2005 der Konkurrenz das Fürchten. Das Unternehmen erklomm bei den Marktanteilsgewinnen den Spitzenplatz mit +36,5 Prozent (Gesamtjahr 2005) bzw. 54,2 Prozent (viertes Quartal). Im vierten Quartal nahm allerdings IBM nach behobenen Lieferengpässen erheblich Fahrt auf und legte um 46,8 Prozent zu.

Im Gesamtjahr 2005 teilen sich die Top-5-Plätze bei den externen Systemen EMC mit einem Marktanteil von 20,7 Prozent, HP 18,3 Prozent), IBM (13,6 Prozent), Dell (8,5 Prozent) und Hitachi (8,0 Prozent). Bei allen Systemen zusammengenommen lautet die Top3-Rangfolge HP, IBM und EMC.

Das Teilsegment des NAS-Marktes teilen sich praktisch EMC (39,5 Prozent) und Network Appliance (31,8 Prozent), die zusammen über 70% des Marktes dominieren. Dieser Markt wuchs um 23,3 Prozent. Das Segment iSCSI-SAN-Markt explodierte regelrecht um 130 Prozent, ist aber noch klein mit nur 94 Millionen US-Dollar an Erlösen. Hier führt NetApp vor EMC. (speicherguide.de/hal)

Sie interessieren sich für das Thema Storage? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Storage-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel einmal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für das Themenfeld Storage relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Hardware

Angebot

Bookshop

Bücher

eBooks (50 % Preisvorteil)

Downloads

Preisvergleich

markt.tecchannel.de