i852GM: Neuer Intel-Chipsatz für Notebooks

Intel stellt den mobilen Pentium 4- und Celeron-Prozessoren einen neuen Chipsatz zur Seite. Der i852GM für DDR266-SDRAM unterstützt nun USB 2.0 und wartet mit einer integrierten Grafik-Engine auf.

Der i852GM ist für den mobilen Einsatz optimiert und unterstützt Intels Stromspar-Features wie Enhanced SpeedStep, die Deep- und Deeper-Sleep-Modi.

Zu den wesentlichen Neuerungen des i852GM zählt die integrierte Grafik-Engine. Für die mobilen Pentium 4 und Northwood-Celerons hatte Intel mit der i845MP/MZ-Serie nur Produkte ohne Grafik im Angebot. Die 32 Bit breite 3D-Grafik-Engine des i852GM arbeitet mit 133 MHz Taktfrequenz und nutzt eine Dynamic Video Memory Technology (DVMT): Der Grafik-Beschleuniger greift über eine Shared-Memory-Architektur dynamisch auf den Arbeitsspeicher des Notebooks zu. Je nach Speicherbedarf weist der Grafiktreiber der Anwendung bis zu 64 MByte Grafikspeicher zu. Wird beispielsweise die 3D-Anwendung beendet, so steht der Speicher wieder dem Betriebssystem zur Verfügung. DVMT nutzte Intel erstmals beim Desktop-Chipsatz i845G. Zu erwähnen ist noch die Funktion "Screen Image Rotation" beim i852GM. Die Bildschirmdarstellung lässt sich nach Wunsch um 90, 180 oder 270 Grad drehen. Damit eignet sich die Grafik des i852GM auch für den Einsatz in Tablet PCs.

Intel i852GM: Der Mobile-Chipsatz unterstützt mobile Pentium-4-Prozessoren und Celerons mit Northwood-Core.

Der i852GM-Chipsatz für DDR200- und DDR266-SDRAM kann bis zu einem GByte Arbeitsspeicher verwalten - zu bestücken über zwei SO-DIMMs. Mit einer ECC-Prüfung kann der Chipsatz nicht aufwarten. Die Zwei-Chip-Lösung des i852GM besteht wieder aus Intels bekannter Hub-Architektur: Dem 82852-Graphics-Memory-Controller-Hub (GMCH) steht ein I/O-Controller-Hub (ICH) zur Seite. Ein mit 66 MHz getaktetes Interface stellt eine Bandbreite von 254 MByte/s (266 MByte/s) zwischen beiden Bausteinen zur Verfügung.

Als I/O-Controller-Hub findet beim i852GM der ICH4-M Verwendung. Der Baustein stellt nun auch in Notebooks bis zu sechs USB-2.0-Ports zur Verfügung. Beim weiterhin produzierten 845MP/MZ kommt der ICH3-M zum Einsatz, der nur USB 1.1 beherrscht. Ultra-ATA/100 sowie AC'97-Sound zählen beim ICH4-M zu Standard-Features. (cvi)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Notebooks

Preise & Händler