HP erweitert MFP-Laserjet-Portfolio und stellt neue Drucktechnologie vor

Der Druckerspezialist HP erweitert mit gleich sieben Multifunktions-Laserdruckern sein Produktsortiment für kleine und mittlere Unternehmen und den Enterprise-Bereich. Darüber hinaus präsentiert der Hersteller mit Edgeline eine neue Drucktechnologie.

Im Einstiegsbereich ist das der Laserjet M1005 MFP mit einer Druckleistung von 14 Seiten pro Minute und einem Druckvolumen von 5000 Seiten pro Monat. Das Gerät mit integriertem Flachbett-Scanner verfügt über eine 150-Blatt-Papierkassette sowie eine 10-Blatt-Mehrzweckzufuhr. Der M1005 MFP ist mit einer USB-2.0-Schnittstelle ausgestattet und kostet 229 Euro.

Dynamisches Duo: Der HP Color LaserJet CM1015 MFP (rechts) und CM1017 MFP unterscheiden sich durch integrierte Netzwerkfunktionalität, einen eingebauten Kartenleser und durch unterschiedliche Status-Displays.
Dynamisches Duo: Der HP Color LaserJet CM1015 MFP (rechts) und CM1017 MFP unterscheiden sich durch integrierte Netzwerkfunktionalität, einen eingebauten Kartenleser und durch unterschiedliche Status-Displays.

Wer es gerne farbig mag kann auf den Color LaserJet CM1015 MFP beziehungsweise CM1017 MFP für 599 und 799 Euro zurückgreifen. Die Geräte drucken und kopieren 8 Seiten pro Minute in Farbe und Schwarz-Weiss und besitzen eine 500-Blatt-Zuführung. Das empfohlene Druckvolumen beträgt 35.000 Seiten pro Monat. Das CM1015-MFP-Modell statte der Hersteller mit einer USB-2.0-Schnittstelle aus und einem zwei-Zeilen Monochromdisplay aus. Dagegen verfügt der CM1017 MFP über ein 2,4-Zoll-Farbdisplay und eine zusätzliche 10/100-Ethernet-Netzwerkanbindung.

HP LaserJet 3035xs MFP: Im Gegensatz zum Standard-Modell verfügt die xs-Variante über Fax-Funktionalität und wird serienmäßig mit einer zusätzlichen 500-Blatt Papierkassette und einer Stapler-Unit ausgeliefert.
HP LaserJet 3035xs MFP: Im Gegensatz zum Standard-Modell verfügt die xs-Variante über Fax-Funktionalität und wird serienmäßig mit einer zusätzlichen 500-Blatt Papierkassette und einer Stapler-Unit ausgeliefert.

Die Serien LaserJet M3027 MFP und M3035 MFP bestehen aus je zwei Modellen. Alle Versionen sind serienmäßig mit Duplexeinheit und einer automatischen 50-Blatt-Dokumentzuführung mit Wendeeinheit ausgestattet. Die Standard-Papierzuführung nimmt bis zu 600 Blatt auf. Je nach Modell steht noch ein Ausgabefach mit 500 Blatt Kapazität zur Verfügung. Eine Faxfunktionalität besitzen nur die Modelle M3027x MFP und M3035xs MFP. In den Geräten werkelt ein 400-MHz-Prozessor, unterstützt von bis zu maximal 512 MByte Arbeitsspeicher. Mit dieser Hardware-Ausstattung erreicht die 3027-Serie eine Druck- und Kopierleistung von 27, dagegen schaffen die 3035-Modelle bis zu 33 Seiten pro Minute. Ausgelegt sind die Geräte für ein Druckaufkommen von bis zu 75.000 Seiten pro Monat. Das Grundmodelle LaserJet M3027 MFP und M3035 MFP sind für 1150 und 1740 Euro zu haben. Für die Topmodelle LaserJet M3027x MFP und M3035xs MFP muss man 1570 und 2160 Euro bezahlen. Alle Preise beinhalten keine Mehrwertsteuer.