HP bringt Notebook mit Athlon 4 und 1 GHz

AMD gewinnt auf dem Notebook-Markt weiter an Boden. Hewlett-Packard wird US-Presseberichten zufolge Ende des Monats ein Pavilion-Notebook mit dem mobilen Athlon 4 bei 1 GHz vorstellen.

Das HP-Gerät kommt mit einem 15-Zoll-Display, 256 MByte RAM und einem kombinierten DVD-ROM/CD-R-Laufwerk. Nach Informationen des Händlers Best Buy kostet das Pavilion-Notebook 2199 US-Dollar. HP hat diese Angaben bisher weder bestätigt noch dementiert. Zudem will das Unternehmen den Berichten zufolge ein Pavilion-Notebook mit einem mobilen Duron-Prozessor bei 850 MHz auf den Markt bringen.

Hewlett-Packard ist nach Compaq, das den mobile Athlon 4 in Presario 1200-Notebooks einbaut, und NEC der dritte große OEM-Partner, den AMD für seine mobile CPU gewinnt. Anfang Juni konnte AMD auf der Computex in Taipei außerdem erste Designs von taiwanischen Herstellern zeigen.

Noch ohne HP: AMD zeigte auf der Computex neue Athlon-Notebooks von FIC und AlphaTop sowie Duron-Modelle.

Der mobile Athlon 4 kommt mit vier verschiedenen Taktraten von 850 MHz bis 1 GHz. Er hat 37,5 Millionen Transistoren auf einer Fläche von 128 Quadratmillimetern. Mit 200-MHz-FSB bringt AMD nach eigenen Angaben den mobilen Prozessor mit der derzeit höchsten Bandbreite.

Als Chipsätze empfehlen die Texaner den ALi MAGiK1 M1647 und VIAs Apollo KT133A, beide unterstützen PowerNow!. Die neue Prozessorgeneration soll nach Angaben von AMD bis zu 20 Prozent weniger Strom verbrauchen als die Vorgänger. Erste Benchmark-Tests von tecChannel.de zeigten, dass der AMD-Prozessor im Bereich gleich getakteter Pentium-III-Notebooks liegt.

Weitere Informationen zu AMDs Athlon-Architektur finden Sie im Report Details zum Athlon. Grundlagen, Themen und Tests zum Thema Prozessoren bietet der Channel Hardware/Prozessoren. (jma)