Microsoft Hyper-V: Host-Ressourcen in Hyper-V mit dem Virtual Machine Manager reservieren

Wenn eine virtuelle Maschine besonders hohe Anforderungen hat, kann der Host-Rechner schnell ans Limit kommen. Damit das nicht passiert, lassen sich feste Reserven auf dem Wirts-Betriebssystem definieren.
Vorkenntnisse:
Funktioniert mit: Hyper-V
Foto: Sergii Korolko_shutterstock

01System Center Virtual Machine Manager installieren

Dazu benötigt man die Verwaltungslösung System Center Virtual Machine Manager (SCVMM). Diese ist zwar nicht kostenlos erhältlich, Microsoft bietet aber in seinem TechNet Evaluation Center eine Probierversion (optional mit Windows Server) an, die sich ohne Einschränkungen 180 Tage lang nutzen lässt. Einzig eine Registrierung ist erforderlich.

Reserviert: Mit dem Virtual Machine Manager des System Centers lassen sich Ressourcen für den Host freihalten.
Reserviert: Mit dem Virtual Machine Manager des System Centers lassen sich Ressourcen für den Host freihalten.

02Host-Reserven konfigurieren

Nachdem Sie diese Anwendung installiert haben, rufen Sie für den betreffenden Host oder die Gruppe, falls Sie mehrere Rechner zusammengefasst haben, über das Kontextmenü die Eigenschaften auf. Im folgenden Dialog wählen Sie links die Kategorie Host-Reserven aus. Nun können Sie im rechten Fensterbereich die entsprechenden Werte, beispielsweise für CPU und Arbeitsspeicher, angeben, die für den Virtualisierungs-Host zurückgestellt werden müssen.