Grundlagen: Token Ring, WLAN & Co.

Diese Artikelserie beschreibt die Funktionsweise von lokalen Netzen. In diesem Teil betrachten wir Token Ring und drahtloses LAN. Außerdem werfen wir einen kurzen Blick auf andere Netztechnologien wie Token Bus, FDDI und Feldbusse.

Im Zugriffsverfahren CSMA/CD, wie es die Netzwerktechnologien nach dem IEEE-Standard 802.3 verwenden, können die Rechner zu jeder Zeit versuchen, eine Nachricht zu senden, sofern die Leitung frei ist. Die dadurch immer wieder auftretenden Kollisionen reduzieren jedoch den Durchsatz. Dies ist bei Ethernet der Fall, das wir im ersten Artikelteil betrachtet haben.

Eine grundsätzliche Alternative ist ein geregelter Zugriff auf das Medium, bei dem dann zu jedem Zeitpunkt nur jeweils eine Station das Senderecht hat. Eine flexible Regelung basiert auf der Verwendung eines Tokens (Englisch: Zeichen, Erkennungsmarke). Nur die Station darf senden, die jeweils das Token besitzt. Die Details des Medienzugriffs werden dann durch den Umlauf des Tokens sowie durch die Regeln zu seiner Verwendung bestimmt.

Alle Beiträge der Miniserie „Grundlagen: Ethernet & Co.“

Teil 1

Ethernet

Teil 2

Andere Netztechnologien

Diesen und weitere Artikel zum Thema finden Sie im tecCHANNEL-Compact "Netzwerk-Know-How". Sie können die Ausgabe versandkostenfrei in unserem Online-Shop bestellen.

Alles, was Sie wissen müssen: Das tecCHANNEL-Compact liefert Netzwerk-Know-How auf 200 Seiten.
Alles, was Sie wissen müssen: Das tecCHANNEL-Compact liefert Netzwerk-Know-How auf 200 Seiten.

Diesen und weitere Artikel zum Thema finden Sie im tecCHANNEL-Compact "Netzwerk-Know-How". Sie können die Ausgabe versandkostenfrei in unserem Online-Shop bestellen.