Google Trends: Ubuntu beliebter als Mac OS X und SUSE

Laut Google Trends ist Ubuntu-Linux mittlerweile populärer als Mac OS X und SUSE.

Damit hat Ubuntu nicht nur SUSE, einen der Hauptkonkurrenten, geschlagen, sondern auch das Apple-Betriebssystem. Dadurch unterstreicht Ubuntu den positiven Aufwärtstrend in Sachen Beliebtheit. Wer möchte, kann diesen Umstand in Google Trends selbst überprüfen.

Tendenz steigend: Die Google-Nutzer suchen immer häufiger nach Ubuntu-Linux.
Tendenz steigend: Die Google-Nutzer suchen immer häufiger nach Ubuntu-Linux.




Google Trends wirft ein übersichtliches Kurvendiagramm aus. Im unteren Teil findet sich sogar ein Balkendiagramm, in dem man regionale Schwerpunkte erkennen kann. SUSE hat beispielsweise in Deutschland (Frankfurt und München) immer noch einen klaren Vorsprung.

Windows dominiert: Im Vergleich zu Windows sind die Werte für die Linux-Distributionen gering.
Windows dominiert: Im Vergleich zu Windows sind die Werte für die Linux-Distributionen gering.

Gegenüber Windows wird aus der positiven Trendkurve von Ubuntu allerdings eine flache Linie - die Achsenskalierung des Trenddiagramms kommt da nicht nach. Die Suchbegriffe rund um Windows übersteigen bei weitem die jeder einzelnen Linux-Distribution. (jdo)

Sie interessieren sich für Linux? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Linux-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel einmal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für Linux-Anwender relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.