Google Office ist da (fast)

Google erneuert seine Webanwendungen Writely und Spreadsheet. Die beiden Anwendungen sind nun als Google Docs zusammengefasst und haben eine einheitliche Oberfläche. Zusätzlich finden sich im Quelltext Hinweise auf eine mögliche Offline-Version.

Google Docs & Spreadsheets vereint die beiden bisherigen Einzelanwendungen Writely und Spreadsheet . Die beiden webbasierten Office-Anwendungen erhalten einen gemeinsamen grafischen Look und eine einheitliche Oberfläche. Damit geht Google einen weiteren Schritt in Richtung webbasierter Office-Suite, ein Geschäft, das bislang fest in der Hand von Microsoft ist. Der große Vorteil an dem Online-Ansatz der beiden Programme ist die Möglichkeit zum gleichzeitigen Bearbeiten von Dokumenten.

Einheitlich: Google Docs wirkt nun wie aus einem Guss und stellt alle Funktionen von Writely und Spreadsheets unter einer Oberfläche zur Verfügung.
Einheitlich: Google Docs wirkt nun wie aus einem Guss und stellt alle Funktionen von Writely und Spreadsheets unter einer Oberfläche zur Verfügung.

Im Quellcode der Software gibt es zudem Hinweise auf eine mögliche Offline-Variante. Garett Rogers vom amerikanischen ZDNet hat den Code analysiert und stieß auf mehrfach auf folgende Spuren:

if (location.host.indexOf("localhost") > -1)

{

if (location.host.indexOf("Prefactor") > -1)

return "http://localhost:8180/Prefactor/" + page + paramString;

else

return "http://localhost:8180/Docster/" + page + paramString;

} else

return "http://" + location.host + "/" + page + paramString;

function RunningOnLocalServer() { if (typeof onLocalServer == 'undefined') return false; return onLocalServer; }

Sollte Google wirklich eine Desktop-Variante seiner Software auf den Markt bringen, könnte das Microsoft wertvolle Marktanteile kosten. (mja)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Internet

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Internet