Google Desktop 3: Die englische Version ist fertig

Google hat die finale Version von Google Desktop 3 zum kostenlosen Downloaden bereitgestellt.

Im Vergleich zur Beta wurden diverse Bugs behoben und auch eine weitere Neuerung wurde hinzugefügt: Wenn Anwender zwei Mal hintereinander die Strg-Taste drücken, dann erscheint in der Mitte des Bildschirms ein Eingabefeld, in dem ein Suchbegriff eingegeben werden kann. Google nennt diese Funktion "Quick Search Box".

Aufruf per Tastatur: Die Quick Search Box.
Aufruf per Tastatur: Die Quick Search Box.

Zu den weiteren Neuerungen von Google Desktop 3 gehört die Möglichkeit, Elemente der Sidebar per Drag-and-Drop an eine beliebige Stelle auf dem Desktop zu ziehen.

Außerdem ist mit Google Desktop 3 auch die Suche über mehrere PCs hinweg möglich. Eine Funktion, für die sich Google einige Kritik gefallen lassen musste. Derzeit ist Google Desktop 3 nur in englischer Sprache verfügbar. Die Desktop-Suche kann unter Windows XP und Windows 2000 genutzt werden. Die Download-Größe beträgt knapp 1,5 MByte. Die aktuelle finale deutsche Version hat noch die Versionsnummer 2. (PC-Welt/mec)