Fujitsu: 3,5-Zoll-MO-Laufwerk mit 2,3 GByte

Fujitsu hat erste Muster eines magneto-optischen 3,5-Zoll-Laufwerks ausgeliefert, das MO-Medien mit bis zu 2,3 GByte Kapazität aufnimmt. Das MCJ3230AP ist laut Fujitsu das weltweit erste Produkt, das den gemeinsam mit Sony entwickelten GigaMO-2,3-GB-Standard unterstützt.

Bisher lag die Höchstgrenze der MO-Disks und -Laufwerke bei 1,3 GByte. MO-Medien mit 2,3 GByte sind durch eine Kombination aus dem MSR-Verfahren (Magnetically induced Super Resolution) von GigaMO mit dem Land-Groove-Recording möglich. Bei Letzterem werden die Daten sowohl in den Führungsrillen (Guiding Grooves), die der Positionierung des Schreib-/Lese-Kopfes dienen, als auch im eigentlichen Datenbereich zwischen den Rillen (Land) gespeichert.

Hohe Kapazität: Das 3,5-Zoll-MO-Laufwerk von Fujitsu nimmt magneto-optische Medien mit 2,3 GByte auf.

Das neue GigaMO-Laufwerk ist laut Fujitsu mit existierenden magneto-optischen Medien in Kapazitäten von 128 MByte bis 1,3 GByte kompatibel. Als maximale Daten-Transferrate gibt das Unternehmen 8,3 MByte/s an. Mit der Auslieferung der ersten Muster hat Fujitsu jetzt in Japan begonnen. Die Massenproduktion soll im August beginnen. Fujitsu will in den nächsten drei Jahren 2 Millionen Exemplare des MCJ3230AP verkaufen. Der OEM-Preis beträgt ohne Steuer 60.000 Yen (480 US-Dollar). (jma)