Apotheker ist raus

Führungswechsel: HP macht Meg Whitman zur Konzernchefin

Die Gerüchte der letzten Tage haben sich bewahrheitet: Der Verwaltungsrat von Hewlett-Packard (HP) hat CEO Léo Apotheker geschasst und holt stattdessen die frühere eBay-Chefin Meg Whitman an die Konzernspitze.

Apotheker gibt alle Ämter (CEO, President, Director) ab; Whitman wird CEO und President. Gleichzeitig übernimmt der Verwaltungsratsvorsitzende Ray Lane als Executive Chairman (vorher Non-Executive) stärkere Kontrolle als bisher. Das teilte HP am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit.

"Ich fühle mich geehrt und bin begeistert, HP zu führen", wird Whitman in der Mitteilung zitiert. "Ich glaube, dass HP wichtig ist - wichtig für Silicon Valley, wichtig für Kalifornien, wichtig für das Land, wichtig für die Welt."

Meg Whitman: Die langjährige eBay-Chefin ist neue CEO und President von HP.
Meg Whitman: Die langjährige eBay-Chefin ist neue CEO und President von HP.
Foto: Meg Whitman

Ray Lane bedankt sich bei Apotheker, erklärt aber gleichzeitig: "Das Board glaubt, dass der Job des HP-CEO nun zusätzliche Eigenschaften erfordert, um die Strategie des Konzerns erfolgreich umzusetzen." Meg Whitman bringe die nötigen Fähigkeiten mit und habe nach mittlerweile acht Monaten im Verwaltungsrat inzwischen auch ein "solides Verständnis" der Produkte und Märkte von HP. (Computerwoche/cvi)