FPF: Quad-Core-Prozessor Jupiter

Fujitsu gibt auf dem Fall Processor Forum erste Details zum künftigen SPARC64 VI+ "Jupiter" bekannt. Der Nachfolger der zunächst 2006 erwarteten Dual-Core-CPU SPARC64 VI wird auf einen Quad-Core setzen.

Fujitsus übernächste Prozessorgeneration SPARC64 VI+ mit dem Codenamen „Jupiter“ setzt auf vier in einem Die vereinte Prozessorkerne. Die Quad-Core-CPU basiert auf der Architektur des 2006 erwarteten SPARC64 VI „Olympus“ mit Dual-Core-Technologie. Allerdings wird es wieder einige Verbesserungen am Core geben. Durch einen neuen Prozessorbus soll beim Jupiter die Performance in großen Multiprozessorsystemen zudem besser skalieren.

Quad-Core: Vier Prozessorkerne greifen beim SPARC64 VI+ auf einen Shared-L2-Cache zurück. (Quelle: Fujitsu)
Quad-Core: Vier Prozessorkerne greifen beim SPARC64 VI+ auf einen Shared-L2-Cache zurück. (Quelle: Fujitsu)

Jeder Prozessorkern des Jupiter beherrscht wie beim Olympus das so genannte Vertical Multi-Threading SMT. Pro Core sind damit zwei Threads gleichzeitig möglich. Insgesamt bearbeitet der SPARC64 VI+ mit seinem Quad-Core acht Threads simultan.

Alle vier Cores der Jupiter-CPU greifen auf einen gemeinsamen L2-Cache zurück. Angaben zur Größe der zweiten Pufferstufe machte Takumi Maruyama von Fujitsus Enterprise Server Development Division noch nicht. Auch über den anvisierten TDP-Wert des SPARC64 VI+ darf bisher nur spekuliert werden. Beim SPARC64 VI spezifiziert Fujitsu einen TDP-Wert von 120 Watt.

Roadmap: Der SPARC64 VI „Olympus“ geht 2006 an den Start. Im Jahr 2008 folgt dann die Quad-Core-CPU SPARC64 VI+ „Jupiter“. (Quelle: Fujitsu)
Roadmap: Der SPARC64 VI „Olympus“ geht 2006 an den Start. Im Jahr 2008 folgt dann die Quad-Core-CPU SPARC64 VI+ „Jupiter“. (Quelle: Fujitsu)

Die Fertigung des SPARC64 VI+ „Jupiter“ erfolgt mit einer Strukturbreite von 65 nm. Beim Olympus wird Fujitsu ein 90-nm-Verfahren verwenden. Trotz der vier Prozessorkerne beschränkt sich die Die-Größe des Jupiter auf 464 mm². Zum Vergleich: Der Dual-Core Olympus benötigt eine Fläche von 421 mm².

Beim SPARC64 VI+ visiert Fujitsu eine Taktfrequenz von mehr als 2,7 GHz an. Der Prozessor soll im Jahr 2008 auf den Markt kommen. (cvi)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Prozessoren

Preise und Händler