Firefox schafft's in die FAZ

Nach Anzeigen in der New York Times haben die Unterstützer des Firefox-Browsers von Mozilla auch hierzulande Geld gesammelt und eine ganzzeitige Anzeige geschaltet.

Der Browser wird in der FAZ-Ausgabe vom 2. Dezember im Wirtschaftsteil beworben. Insgesamt hat sich die deutsche Unterstützergruppe, die unter firefox-kommt.de firmiert, eine Summe von 48.000 Euro gesammelt. 2403 einzelne Spenden sind vom Firefox-Team gezählt worden. Den prozentualen Löwenanteil daran machten nach Angaben von firefox-kommt Spenden von Studenten aus. In Summen gesplittet stammen 30 Prozent der 48.000 Euro aus dem studentischen Umfeld. 60 Prozent von "normalen" Spendern, der Rest von Firmen und Familien.

Feuer für FAZ-Leser: Spenden ermöglichen dem Browser Firefox einen ganzseitige Anzeige in der FAZ. Quelle: firefox-kommt.de

Seit der Veröffentlichung Anfang November hat Firefox 1.0 Microsofts Internet Explorer bereits deutlich Marktanteile abgerungen. Der Anteil des IE am weltweiten Markt sei unter 90 Prozent gesunken, hieß es vom Marktforscher OneStat, wir berichteten. Für Microsofts Browser ist das der erste ernst zu nehmende Verlust an Marktanteilen seit Jahren. Inzwischen hat das Mozilla-Team auch einen Release Candidate für den Mail-Client Thunderbird 1.0 veröffentlicht, wir berichteten. (uba)

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Internet

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50 % billiger als Buch)

Downloads