Fernwartungstool soll Zeit und Kosten sparen

Der IT-Dienstleister Qutec bietet ein Fernwartungs-Tool an, mit dem ein Dienstleister aus der Ferne direkt auf den Rechner eines Kunden zuzugreifen kann. Dadurch lässt sich die Anfahrt in vielen Fällen vermeiden und ein Problem in der kürzestmöglichen Zeit vom Schreibtisch aus lösen.

Das Tool „EasyRemoteSupport“ sei einfach zu bedienen, so Quotec. Es erfordert keine Installation. Der Dienstleister startet auf seinem Rechner das Support-Modul. Der Kunde ruft das dazu passende Client-Modul auf, das er ohne Installation einfach durch Kopieren auf den Rechner übernommen hat. Beide Rechner müssen über eine aktive Internet-Verbindung verfügen, damit die beiden Module miteinander kommunizieren können.

Der PC-Kenner, der das Support-Modul einsetzt, kann den Desktop des Client-Rechners direkt einsehen und kontrollieren. Er kann dabei die Maus und die Tastatur aus der Ferne steuern und Dateien zwischen den beiden Computern transferieren. Das reiche für die meisten Probleme aus, die nicht einen Austausch von Hardware erfordern, heißt es weiter.

Warum in die Ferne schweifen? PC-Probleme sollen sich über das Internet mit der Support-Software von Quotec lösen lassen. Abb.: Quotec
Warum in die Ferne schweifen? PC-Probleme sollen sich über das Internet mit der Support-Software von Quotec lösen lassen. Abb.: Quotec

Alle Daten, die über das Internet zwischen den beiden Rechnern hin und her geschickt werden, verschlüsselt das System automatisch mit einem 256-Bit-Algorithmus. So werde verhindert, dass Unbefugte den Datenstrom überwachen und vielleicht firmeninterne Daten stehlen. Das eingesetzte Verschlüsselungsverfahren sei sicherer als jenes, das Geldinstitute für Internet-Banking verwenden.

Hinzu kommt, dass der Kunde bei jeder Verbindung neu entscheiden kann, welche Rechte er dem sich einwählenden Supporter zugestehen möchte. Entsprechend dieser Vorgabe kann der Supporter mal mehr und mal weniger Funktionen auf dem Zielrechner verwenden. Ist dem Kunde nicht geheuer, was da gerade auf seinem Computer passiert, kann er die laufende Fernwartungsverbindung jederzeit mit der Pause-Taste unterbrechen.

Eine digitale Signatur beweist, dass die Support-Software direkt vom Qotec stammt und nicht von Dritten manipuliert wurde.

EasyRemoteSupport muss nicht gekauft oder lizenziert werden. Stattdessen wird die Verwendung der Software über die durchgeführten Supportfälle abgerechnet. Jeder User legt ein Guthabenkonto an, von dem aus für jeden Supportfall Geld abgezogen wird. Ein Supportfall dauert immer maximal eine Stunde. Anschließend wird ein weiterer Supportfall vom Guthaben abgezogen.

Das Support-Modul lässt sich auf der Homepage des Anbieters kostenfrei ausprobieren. Benutzername und Kennwort lauten "demo". (Detlef Scholz)