Falsche Screenshots zu Piratenhatz von Microsoft

Im Internet kursieren derzeit Gerüchte, Microsoft würde Raubkopien des RC1 von Windows XP mit radikalen Methoden aufspüren. Microsoft-Deutschland identifizierte die zum "Beweis" veröffentlichten Screenshots als schlechten Scherz.

Dass der Release Candidate 1 von Windows XP und damit der neue Aktivierungsmechanismus an die Betatester geschickt wurde, hat scheinbar die Fantasie mancher Zeitgenossen angeregt. Im Internet kursieren Screenshots, mit denen belegt werden soll, wie radikal Microsoft gegen die illegale Verbreitung von Windows XP und anderen Programmen vorgeht (siehe Bild).

Mit solchen - laut Microsoft gefälschten - Screenshots soll bewiesen werden, dass Microsoft Raubkopien mit illegalen Methoden aufspürt.

"Mit solchen Methoden arbeitet Microsoft nicht, weder in den USA noch in Deutschland", sagte Jutta Herzog von Microsoft Deutschland, nachdem sie die Screenshots gesehen hat. "Das ist ein schlechter Scherz."

Den Test einer legalen Kopie des RC1 von Windows XP finden Sie hier. (uba)