F5 bringt 10-Gbit/s-Load-Balancing, SSL-Verschlüsselung und Komprimierung

F5 Networks hat mit BIG-IP 8400 eine neue Hochleistungsplattform für den Netzwerkverkehr von großen Firmen, Telekommunikationsunternehmen und Service Providern angekündigt. Sie soll die einzige einheitliche Plattform sein, die Load Balancing, SSL und HTTP-Komprimierung mit einem Durchsatz von 10 Gbps ermöglicht.

Der BIG-IP 8400 ist darauf ausgerichtet, die Anforderungen von Unternehmen mit extrem hohem Traffic-Volumen zu erfüllen. Er soll die Konsolidierung des Rechenzentrums ermöglichen, indem er mehrere Geräte in einem einzigen System zusammenfasst, ohne deswegen Kompromisse bei der Performance eingehen zu müssen.

Familienzuwachs: F5's BIG-IP-Familie erhält mit der 8400 ein neues Topmodell. (Quelle: F5)
Familienzuwachs: F5's BIG-IP-Familie erhält mit der 8400 ein neues Topmodell. (Quelle: F5)

Seine Leistung erreicht der BIG-IP 8400 durch F5’s kundenspezifisches Velocity-ASIC-10-Paket (PVA 10) der dritten Generation. So enthält der 8400 im Einzelnen:

• Drei spezialisierte ASICs, die sich um Load Balancing, SSL und HTTP-Komprimierung kümmern.

• Duale CPUs für hohe Performance auf Layer 7 sowie bei iRules.

• Einen dedizierten Management-Rechner, um die Sicherheit sowie das Fern-Management bei Störungen zu verbessern.

• 12 Gbit Ethernetports (Kupfer oder Glasfaser) und zwei 10-Gbit-Ethernetports (XFP Pluggable Optics) für eine schnelle Anbindung im Rechenzentrum.

Als Datendurchsatz des Loadbalancers gibt F5 maximal 10 Gbit/s an. Diesen Datendurchsatz erreicht der BIG-IP 8400 allerdings nicht durchgängig. Bei der SSL-Verschlüsselung sind durch Hardware-beschleunigtes Schlüsselmanagement und Blockverschlüsselung immerhin noch bis zu 2,5 Gbit/s und 22.000 TPS möglich. Bei der HTTP-Kompression verspricht F5 eine bis zu 80-prozentige Einsparung des Datenvolumens und einen Durchsatz von bis zu 2 Gbit/s.

F5’s Plattform BIG-IP 8400 ist ab sofort erhältlich. (ala)