eXpanium 401 spielt MP3s von Mini-CD

Philips bringt im Herbst einen MP3-CD-Player für acht Zentimeter CDs auf den Markt. Das neue Mitglied der eXpanium-Serie hat dank der Mini-CDs weniger Umfang als eine herkömmliche 12 Zentimeter CD.

Das Gewicht des eXpanium 401 gibt Philips mit 220 Gramm bei 11,9 x 9,2 x 2,85 Zentimeter an. Er passe damit in jede Hemdtasche. Die acht Zentimeter Medien speichern je nach Rohling zwischen 180 und 230 MByte-Daten. Im Fall des Philips-Player dürfen diese im MP3-, UDF- und AAC-Format vorliegen. Die kleinen Medien lassen sich mit jedem Brenner bespielen. Der Player schluckt Audio-CDs, CD-Rs und CD-RWs.

eXpanium 401: Mit der 400er-Serie setzt Philips auf Mini-CDs. Der MP3-Player wird dadurch hemdtaschentauglich.

Das Gerät unterstützt Kompressionsraten zwischen 32 und 320 KBit/s und variable Bitraten. Wie seine großen Brüder eXpanium 101 und 103 bringt der 401 die Philips Magic Electronic Skip Protection (ESP) mit. Bei MP3 Files mit Datenraten von 128 KBit/s soll ESP 100 Sekunden zwischenspeichern, um ein ruckelfreies Abspielen zu gewährleisten. Bei Audio CDs soll der Puffer 45 Sekunden überbrücken.

Album und Track-Nummer werden im LC-Display angezeigt. Der Benutzer kann beim Abspielen unter zwei voreingestellten Bass-Boost-Modi wählen und bis zu 50 Titel vorprogrammieren. Kopfhörer und ein Netzteil sind im Lieferumfang enthalten. Die einzelne AA-Batterie soll zwischen drei und vier Stunden durchhalten, je nachdem ob MP3- oder Audio-CDs abgespielt werden.

Über die Vorgänger in der eXpanium-Reihe informiert Philips auf eigenen Webseiten. Philips gibt 499 Mark als Preisempfehlung an. Zum Preis gibt es noch keine Angaben. Einen vergleichbaren Player für acht Zentimeter-CDs gibt es derzeit beim Versender Pearl für 329 Mark. Die Mini-CD-Medien kosten dort übrigens 2,30 Mark im Zehnerpack. Einen Test von 35 CD-RW-Brennern finden Sie hier. (uba)