Exchange-Konkurrent: Scalix wird Open-Source

Scalix hat angekündigt, dass die Welt Zugriff auf den Source-Code der Software bekommen wird.

Da die Software auf HP Open Mail basiert, musste auch HP zustimmen. Die Scalix Community Edition war vorher schon kostenlos erhältlich und läuft nach eigenen Aussagen auf weltweit 10000 Servern. Doch auch die kostenfreie Version war bisher Closed-Source. Als Lizenzmodell setzt man auf ein eigen entwickeltes Derivat der Mozilla Public License (MPL). Die Scalix Public License (SPL) erlaubt demnach die Verwendung von Third-Party- und kommerziellem Code, der nicht unter der MPL steht.

Scalix Web Access: Auch ohne Connector schön anzusehen.
Scalix Web Access: Auch ohne Connector schön anzusehen.

Im Februar 2006 gab Scalix mit „Scalix Connect for Evolution“ bereits eine Komponente ihrer Software als Open-Source frei. Den „Outlook MAPI Connector“ will die Firma allerdings nicht öffnen. Dieser soll aber mit den Open-Source-Server-Komponenten zusammenarbeiten. (jdo)

Sie interessieren sich für Linux? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Linux-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel ein Mal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für Linux-Anwender relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Linux

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Betriebssysteme