Epson: Preiswerter 24-Seiten-Farblaser

Mit dem AcuLaser C3000 bringt Epson einen 24-Seiten-Farblaser für unter 1200 Euro auf den Markt. Der GDI-Drucker mit Single-Pass-Technologie ist optional netzwerkfähig.

Epson adressiert mit dem neuen Drucker insbesondere kleinere Unternehmen. Das Druckwerk des C3000 soll 24 Seiten pro Minute sowohl in Farbe als auch in Schwarzweiß produzieren. Anders als der C4100, der ebenfalls über ein 24-Seiten-Druckwerk verfügt, arbeitet der C3000 jedoch Host-basiert. Epson verspricht Druckertreiber für Windows-Umgebungen von 95 bis Server 2003 sowie Mac-Unterstützung für OS 8.1, 9.x sowie OS X. Die serienmäßige Papierkassette nimmt 500 Blatt auf, gegen Aufpreis ist eine zusätzliche 1000-Blatt-Zufuhr erhältlich. Der Controller mit einer 133-MHz-RISC-CPU hat ab Werk auf 64 MByte Speicher Zugriff, maximal sind 576 MByte möglich.

Hostbasiert: Der 24-Seiten-Farblaser C3000 arbeitet als GDI-Drucker und soll Windows- und Mac-Umgebungen unterstützen.

Druckjobs nimmt der C3000 über eine USB-2.0-Schnittstelle entgegen, das Modell C3000N verfügt darüber hinaus über ein Fast-Ethernet-Interface. Die Gehäuseabmessungen entsprechen weit gehend denen der 4000er-Serie. Die Tonereinheiten sind laut Epson für 4000 Seiten (schwarz) beziehungsweise je 3500 Seiten (CMY) gut. Der Epson C3000 ist ab sofort zu einem Preis von 1144 Euro verfügbar. Auf den Drucker gewährt Epson eine einjährige Garantie inklusive Vor-Ort-Service, optional lässt sich diese auf drei Jahre verlängern. Einen Vergleich von Farblasern der 1000-Euro-Klasse finden Sie in dem Beitrag Test: Preiswerte Farblaser. Wie sich netzwerkfähige Single-Pass-Farblaser im Vergleich schlagen, lesen Sie hier. (mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Farblaser

Preise und Händler