EPIA MS - flexibles Mini-ITX-Mainboard von VIA

Via will mit der EPIA-MS-Serie vor allem die Hersteller von digitalen Heimgeräten ansprechen. Durch ein neues Anschlusssystem soll mehr Flexibilität beim Gehäusedesign geboten werden.

Auf 17 x 17 cm großen Platinen sind nur die Plätze für LAN, Ausgang für die UniChrome-Grafikkarte und der CF-Slot fest integriert. Bei allen anderen Schnittstellen wie USB 2.0, TV-Out oder 6-Kanal-Surround-Sound befinden sich nur die Pins auf dem Mainboard. Die Anschlüsse können so beliebig am gewünschten Gehäuse platziert werden. Für Erweiterungen steht ein PCI-Slot bereit.

EPIA-MS: VIA macht seine Plattform durch frei am späteren Gehäuse zu platzierende Schnittstellen flexibler. Quelle: VIA

VIA liefert die Mainboards mit eingebetteter CPU aus. Zur Auswahl stehen dabei die lüfterlosen Eden-Prozessoren mit einer Taktfrequenz von 800 MHz oder 1 GHz. Falls mehr Rechenpower benötigt wird, können die Platinen auch mit der C3 1,2-GHz-CPU ausgerüstet werden, dann wird aber ein Lüfter nötig. Das Board besitzt auf der Unterseite einen 200-Pin-SODIMM-Slot, der bis zu 1 GByte an DDR-266-SDRAM aufnimmt.

In die Prozessoren ist die Padlock Hardware Security Suite integriert, die eine Verschlüsselung bis 256 Bit unterstützt und somit dem Advanced Encryption Standard der US-Regierung entspricht. (mja/uba)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Mainboards

Preise und Händler