Elpida: 512-MBit-Speicher mit 0,13 Mikron

Elpida hat erste Muster seiner DDR-SDRAM-Chips mit einer Kapazität von 512 MBit ausgeliefert. Das Unternehmen fertigt die Speicherbausteine im 0,13-Mikron-Prozess. Den Angaben zufolge handelt es sich daher um den derzeit kleinsten Speicherchip mit 512 MBit.

Mitte April 2002 will das Unternehmen mit der Serienproduktion der DDR-SDRAM-Chips beginnen. Elpida, ein Joint-Venture von NEC und Hitachi, ist ausschließlich auf die DRAM-Produktion ausgerichtet. Die neuen 512-MBit-Chips der EDD510x-Serie sind laut Elpida mit dem JEDEC-Standard für 333 MHz, 266 MHz und 200 MHz DDR-SDRAM kompatibel.

Pionier: Elpida hat erste Muster seines DDR-SDRAM-Chips mit 512 MBit Kapazität und einer Strukturbreite von 0,13 Mikron ausgeliefert.

Organisiert sind die 512-MBit-Speicher mit 128 MBit x 4 oder 64 MBit x 8. Die erste Zahl in der Organisationsangabe gibt dabei die Größe eines einzelnen Speicherfeldes in MBit an. Die zweite Zahl steht für die Anzahl der parallelen Speicherfelder. Die Chips sollen in Notebooks, PCs, Workstations und Servern zum Einsatz kommen. Ausführliche technische Daten zu den erhältlichen DDR-SDRAM-Modulen bietet Elpida hier auf seiner Webseite.

Hintergrundinformationen zum Thema finden Sie in den Reports DRAM-Speichertypen im Detail, So funktioniert DRAM und Alles zu PC100/133-SDRAM. (jma)