Easy-PC von Compaq und MS für 199 Dollar

Microsoft und Compaq haben gemeinsam einen Web-PC vorgestellt. Das "iPAQ Home Internet Appliance" (IA1) soll Benutzern einen einfachen Zugang zum Internet verschaffen. Im Bündel mit einem Dreijahres-Vertrag für den Internetzugang über das Microsoft-Netzwerk MSN kostet der Home-iPAQ 199 US-Dollar.

In den nächsten Wochen ist der IA1 über den Compaq-Internetshop zu bestellen. Microsoft gibt den Rabatt für den Dreijahres-Vertrag bei 21 US-Dollar monatlichen Gebühren mit 400 US-Dollar an. Ohne das Sponsoring durch MSN kostet das Gerät, das vorerst nur in den USA erhältlich ist, 599 US-Dollar.

Den Sprung ins Internet ermöglicht der Compaq-Web-PC mit vorinstalliertem MSN-Zugang und eingebautem 56K-V.90-Modem per Knopfdruck. Die drahtlose Tastatur hat dafür vorkonfigurierte Internettasten. Über diese "Web-Keys" lassen sich außerdem Favoriten und Suchmaschinen aufrufen, sie ermöglichen das Navigieren im Internet und steuern diverse Dienste des MSN direkt an. Per Hotmail eintreffende E-Mails werden außerdem per LED gemeldet. Das 10-Zoll-LC-Display besitzt eine Auflösung von 800x600 Pixeln. Neben 32 MByte Arbeitsspeicher bringt das Internetgerät 16 MByte Flashspeicher mit. Ein Lautsprecher ist eingebaut, Boxen können - ebenso wie ein Drucker und eine USB-Maus - separat bestellt werden. Für Erweiterungen bringt der IA1 vier USB-Ports mit.

Internetzugang leicht gemacht: Der iPAQ für den Hausgebrauch kommt mit Windows CE und vorinstalliertem Internetzugang via MSN.

Als Betriebssystem kommt Windows CE zum Einsatz. Das Internetgerät verwendet laut Microsoft erstmals eine Virtual-Machine-Technologie namens Jeode, die aus dem Hause Insignia Solutions stammt. Jeode ist speziell für Internetgeräte angepasst und soll einen beschleunigten Zugriff auf Java-basierte Webinhalte ermöglichen. (uba)