E3: DS und PSP - Konsolen von Nintendo und Sony

Sony und Nintendo haben auf der Spielemesse E3 Prototypen ihrer Ende 2004 erscheinenden portablen Spielekonsolen Nintendo DS und Sony PSP vorgestellt.

Sonys PSP (Playstation Portable) weist die Maße 170x73x23mm aufweisen. Der 4,3-Zoll-16:9-Screen kann 480 x 272 Pixel darstellen. Stereolautsprecher sind eingebaut. Die Konsole wiegt 260 Gramm. Als Zubehör wurden Fernbedienung, Kopfhörer, Case, USB-Kamera sowie ein GPS-System angekündigt. Die PSP verwendet Universal Media Discs (UMD), optische Discs mit 1,8 GByte Speicherkapazität und 60 mm Durchmesser, die in ihrem Gehäuse an eine Mini-Disc erinnern.

Sony PSP: Die portable Multimedia-Konsole von Sony als Prototyp.

Im Inneren soll eine mit 333 MHz getaktet CPU stecken, die auf 32 MByte Speicher und vier MByte Embedded-Speicher zugreifen kann. Die PSP unterstütz Dolby 7.1 Multi-Kanal-Audio mit 3D-Sound unterstützen. MP3, AAC und natürlich Sonys eigenes Sound-Format ATRAC3 geben dabei den Ton an. Als Video-Codierung soll AVC (H.264) und MPEG4 genutzt werden.

Nintendos aufklappbare Konsole DS (Dual Screen) verfügt über zwei 3-Zoll-Displays, wobei der untere Bildschirm Touchscreen-Fähigkeiten aufweisen soll. Der DS verfüge laut einer offiziellen Mitteilung von Nintendo über 16-Kanal-Sound und über ein Mikrofon. Geplant ist laut Hersteller eine Sprachsteuerung für den DS.

Nintendo DS: Nintendos versucht den Markt mit zwei Displayzu erobern.

Die Grafikleistung soll über der eines Nintendo 64 liegen. 60 Frames/s schafft die poprtable Spielmaschine laut Hersteller. Zudem beherrscht sie Nebeleffekte und Cel-Shading. Die DS wird von zwei Prozessoren angetrieben, einem ARM9 und einem ARM7, welche nach Nintendo-Angaben Sleep- und Standby-Modus beherrschen. Das Gerät ist abwärtskompatibel zu älteren Gameboy-Spielen, ein zweiter Steckplatz nimmt die alten Spiele auf.

Sowohl Sonys PSP als auch Nintendos DS verfügen über W-Lan-Funktion. Damit sollen die Konsolen direkt oder über einen Hotspot kommunizieren und Multiplayer-Partien erlauben.

Preise wurden noch nicht genannt. Geplant ist die Veröffentlichung in Japan gegen Ende 2004. Weitere Informationen zu Konsolen finden abei unserer Schwesterpublikation GamePro. (mst/uba)