Drei neue A-Klassen-Handys von Siemens

Siemens hat seiner Handy-A-Klasse drei neue Modelle hinzugefügt. Das Trio A70, AX75 und A75 kommen ohne Kameras und gelten als schlichte Handys zum Telefonieren.

Das AX75 bezeichnet Siemens als Topmodell der neuen A-Serie. Mit 106 x 47 x 18 mm wiegt es nur 76 Gramm. Das Display zeigt 128 x 128 Pixel in 65.536 Farben an. Das Triband-Gerät beherrscht GPRS, MMS und Freisprechen. Das Handy unterstützt zudem J2ME und Java MIDP 1.0. Dem Benutzer stehen Kalender und Rechner zur Verfügung. 220 Stunden Stand-by und 300 Minuten Sprechzeit sollen möglich sein.

Zweckmäßig: Die drei neuen Modelle der A-Klasse beschränken sich auf die Telefonie. Quelle: Siemens

Mit dem A75 (101 x 44 x 20 mm, 75 Gramm) bringt Siemens einen weiteren Vertreter der schlichten Art auf den Markt. Das Display zeigt 101 x 80 Pixel in 4096 Farben an. Polyphone Klingeltöne sind der einzige Luxus des Triband-Handys. Die Stand-by-Zeit gibt Siemens mit 250 Stunden an. 300 Minuten Sprechzeit ermöglicht der Lithium-Ionen-Akku. GPRS und EMS werden unterstützt, MMS nicht.

Beim Triband-Handy A70 sind die Funktionen wie bei allen gezeigten Modellen weitgehend auf Telefonie und Textnachrichten reduziert. 101 x 45 x 21 mm bei 78 Gramm machen das Handy aus. Das Display zeigt 101 x 64 Pixel. Polyphone Klingeltöne und zwei vorinstallierte Spiele zählen zur Sonderausstattung. Das Handy bringt laut Siemens "ausreichenden Funktionsumfang, um erreichbar zu sein". Alle drei Modelle sind für das zweite Quartal angekündigt. Weitere A-Handys von Siemens finden Sie in einer früheren Meldung beschrieben. (uba)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Handys

Preise und Händler