Microsoft Hyper-V: Detailliertes Performance-Monitoring bei Hyper-V

Der bekannte Windows-Task-Manager ist auf einem Hyper-V-Host nur wenig aussagekräftig, zum Beispiel was die CPU-Auslastung der virtuellen Maschinen angeht. Oft genug führt dieses Systemtool daher auf eine falsche Spur, wenn es zu Problemen kommt. Eine kostenlose Lösung hat mehr in petto.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Funktioniert mit: Hyper-V Windows 10
Foto: pixelparticle - shutterstock.com

01Vorzüge des Veeam Task Manager for Hyper-V

Wer sich schon immer über die eingeschränkten Möglichkeiten des Hyper-V-Managers geärgert hat, aber keine große Lösung wie das System Center einsetzen will, dürfte den Task Manager for Hyper-V von der Firma Veeam schätzen. Mit diesem kostenlosen Tool gelingt das Monitoring deutlich besser. Es visualisiert die Ressourcen-Nutzung für einen Hyper-V-Host und separat die Werte für alle virtuellen Maschinen. Überdies kann man es portabel nutzen.

02Veeam Task Manager for Hyper-V installieren und konfigurieren

Sie können den Veeam Task-Manager nach einer kurzen Registrierung von der Herstellerseite als ZIP-File herunterladen. Das Archiv enthält eine MSI-Datei, die sich wie üblich unter Windows per Assistent installieren lässt. Außerdem ermöglichen Parameter ein unbeaufsichtigtes Setup. Das Tool kann neben lokalen Verbindungen auch Remotesitzungen zu anderen Maschinen und Servern aufbauen, sodass Sie es nicht auf jedem einzelnen System installieren müssen. (hal)