Dell stellt Server mit Dual-Core-CPU vor

Dell hat seinen neuen PowerEdge-SC430-Server speziell für kleine Unternehmen entwickelt. Er arbeitet als erster Dell-Server mit einem Dual-Core-Prozessor von Intel.

Der Dell PowerEdge SC430 verfügt über 50 Prozent mehr Speicherkapazität als sein Vorgänger PowerEdge SC420 und PCI-Express-Anschlüsse. Zur Ausstattung des Servers gehören bis zu 4 GB DDR2-Arbeitsspeicher, drei PCIe- und zwei 32-Bit/33-MHz-PCI-Ports, wahlweise SATA- oder U320-SCSI-Festplatten und optional Travan-TR-40- beziehungsweise DAT72-Bandlaufwerke für Daten-Backups. Darüber hinaus lässt sich der SC430 wahlweise mit Windows Server 2003, Red Hat oder Suse Linux betreiben. Damit eignet sich der PowerEdge SC430 als E-Mail-, File-, Print- und Internet-Server.

Mit dem Management-Tool Dell Server Assistant für PowerEdge SC können Anwender den PowerEdge SC430 einfach und innerhalb kürzester Zeit installieren, startklar machen und zudem etwaige Probleme beheben. Für Anwender, die auf eine Client-Server-Infrastruktur umsteigen wollen, bietet Dell den PowerEdge SC430 mit Microsoft Windows Small Business Server (SBS) 2003 Service Pack 1.

Powerpack: Der SC430 ist Dells erster Server mit einem Intel-Dual-Core-Prozessor. (Quelle: Dell)
Powerpack: Der SC430 ist Dells erster Server mit einem Intel-Dual-Core-Prozessor. (Quelle: Dell)

Erhältlich ist der Dell PowerEdge SC430 bereits ab 952 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind ein Pentium-D-Prozessor mit 3,0 GHz, 256 MB ECC-DDR2-Arbeitsspeicher, ein CD-ROM-Laufwerk und eine 40-GB-SATA-Festplatte. Im Preis des Servers sind umfangreiche Services inbegriffen, darunter der Telefon- und Online-Support rund um die Uhr sowie ein Jahr Vor-Ort-Service mit Reaktion am nächsten Arbeitstag. Bei Bedarf lässt sich der Service-Umfang erweitern. (hal)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Server

Preise und Händler