Dell mit neuen Notebook-Serien

Dell stellt mit dem Inspiron 1100 und Inspiron 5100 zwei neue Notebooklinien vor. Während die Inspiron-1100-Serie mit Celeron-Prozessoren das Einstiegssegment adressiert, soll das 5100er mit einem 2,8-GHz-Pentium-4 Power-User ansprechen.

Im Rahmen einer europäischen Presseveranstaltung in Barcelona hat Dell die ersten beide Modelle einer Produktoffensive für 2003 vorgestellt. Im neuen "Moonlight Silver Design" mit blauen Akzenten löst das Inspiron 1100 die im schwarzen Look gehaltenen Inspiron-Modelle 2600/i2650C ab.

Das Einsteiger-Notebook Inspiron 1100 ist mit einem Intel Celeron 2,0 GHz ausgestattet. Beim TFT-Display bleibt die Wahl zwischen 14,1- und 15,0-Zoll Diagonale mit 1024x768 Bildpunkten Auflösung. Die Grafikausgabe übernimmt jeweils Intels Extreme-Engine, die im i845GL-Chipsatz integriert ist. Den Arbeitsspeicher hat Dell auf 128 MByte DDR-SDRAM festgelegt. Über den Online-Konfigurator lassen sich optional bis zu 512 MByte RAM wählen. Die Wahl bleibt auch bei der Festplattenkapazität: 20, 30 oder 40 GByte. Zwei USB-2.0-Ports, ein S-Video- sowie Monitoranschluss sowie ein internes Modem zählen zum Standard. Ein 10/100-MBit-Ethernet oder Wireless LAN gibt es als Option. Das Inspiron 1100 fällt mit 3,3 kg ins Gewicht und soll bis zu drei Stunden mit einem Akku arbeiten können. Die Maße des Notebooks: 44,5 mm hoch, 329 mm breit und 275 mm tief.

Inspiron 5100: Dell wendet sich mit den neuen Notebook-Serien vom klassischen Schwarz ab.

Ebenfalls im Metallic-Silber mit blauen Akzenten präsentiert sich Dells neues Inspiron 5100. Das Notebook ersetzt die Modelle Inspiron 2650/SS250N. Für hohe Rechenleistung sorgt beim Inspiron 5100 Intels Pentium 4: Taktfrequenzen von 2,4, 2,53, 2,66 und 2,8 GHz bei einem FSB-Takt von je 533 MHz stellt Dell zur Wahl. Die Desktop-Prozessoren finden durch Intels i845PE-Chipsatz Unterstützung, der 128 MByte DDR-SDRAM ansteuert. Optional sind bis zu 1024 MByte Arbeitsspeicher möglich. Beim Display lässt Dell die Wahl zwischen 14,1 und 15 Zoll Diagonale mit 1024x768 Bildpunkten Auflösung sowie einem 15-Zoll-TFT mit 1400x1050 Pixeln. Als Grafikchip besitzt das Inspiron 5100 ATIs Mobility Radeon 7500. Zum Speichern von Daten bietet Dell wie beim Inspiron 1100 Festplatten 10, 20 und 40 GByte Kapazität an. Für Connectivity sollen beim Inspiron 5100 ein IEEE-1394- und zwei USB-2.0-Ports sowie das interne Modem und der 10/100-MBit-Ethernet-Anschluss sorgen. Wireless LAN gibt es wieder als Option. S-Video und ein externer VGA-Anschluss sind dagegen Standard. Abmessungen und Gewicht entsprechen dem Inspiron 1100.

Für optische Medien steht beiden Modellen je ein internes 24fach-CD-ROM-Laufwerk zur Verfügung. Optional lassen sich die Notebooks mit DVD-, CD-RW- oder CD-RW/DVD-Combo-Laufwerken ausstatten. Für beide Inspiron-Serien soll es ab Mai 2003 optional ein integriertes DVD+RW-Laufwerk geben.

Dell bietet das Inspiron 1100 und 5100 ab sofort an. Das 1100er Modell ist in der Standardkonfiguration ab 1043 Euro erhältlich . Die Preise des Inspiron 5100 beginnen bei zirka 1275 Euro. (cvi)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Notebooks

Preise & Händler