CTX: TFTs mit Null-Pixelfehler-Garantie

CTX liefert bei dem neuen 15-Zoll-TFT S530 nur noch Displays aus, die garantiert frei von Pixelfehlern sind. Sollte der Kunde innerhalb der ersten 101 Tage nach dem Kauf einen defekten Bildpunkt bemerken, tauscht CTX das Gerät kostenlos aus.

15 Zoll TFT-Displays enthalten über 2,3 Millionen individuelle Subpixels der Farben Rot, Grün und Blau. Auf Grund von Fehlern in der Fertigung können vereinzelt Subpixel ausfallen oder dauerhaft leuchten. Durch die punktscharfe Darstellung können diese Fehler mitunter recht störend sein, vor allem wenn ein Pixel dauerhaft hell leuchtet.

Außer bei sehr teuren High-End-Displays der ISO 13406-2 Fehlerklasse 1 mussten TFT-Käufer bislang eine bestimmte Anzahl von Pixelfehlern tolerieren. Fünf verteilte Fehler sind bei den meisten Herstellern kein Grund für eine Reklamation. Beim neuen 15-Zoll-TFT CTX S530 garantiert der Hersteller jetzt erstmals bei einem Mainstream-Display die absolute Fehlerfreiheit. Wird ein Fehler innerhalb von 101 Tagen nach dem Kauf bemerkt, tauscht CTXdas Gerät innerhalb von 48 Stunden kostenlos aus.

Absolut fehlerfrei: CTX gibt auf das S530 eine Null-Pixelfehler-Garantie

Die sonstigen technischen Daten des S530 entsprechen dem Standard in der 15-Zoll-Klasse: Auflösung 1024x768 Pixel, Helligkeit 250 cd/qm, Kontrast 300:1, vertikaler Blickwinkel 120 Grad, horizontaler Blickwinkel 100 Grad. Als Anschluss bietet das 499 Euro teure Display einen analogen VGA-Eingang.

Bereits zur CeBIT 2002 hatte CTX ein neuartiges Rückgaberecht eingeführt, wir berichteten. Innerhalb von 14 Tagen kann ein Kunde unter Umgehung des Einzelhändlers Monitore und TFTs an den Hersteller zurückgeben. Bis auf 10 Euro Bearbeitungsgebühr wird der Kaufpreis dann direkt von CTX erstattet. (ala)