CPU-Benchmarks

AMD will den Athlon 1,2 GHz und den Duron 800 ab sofort ausliefern. Nachdem Intel den Pentium 1,133 GHZ zurückziehen musste, führt AMD das Rennen nun mit deutlichem Abstand an. Wir haben die schnellen CPUs getestet.

Das ist neu: AMD hebt die Taktfrequenz des Flaggschiffes Athlon an, obwohl Intel schon lange nicht mehr mithalten kann. Den Anfang August 2000 vorgestellten Pentium III für 1,13 GHz Taktfrequenz musste Intel wegen Kompatibilitätsproblemen wieder zurückziehen. So ist der Athlon 1100 bereits unangefochtener Taktfrequenz-Weltmeister bei den PC-Prozessoren. Mit dem Athlon 1200 legt AMD jetzt noch mal nach, kurz nachdem Intel zugab, dass sich der überarbeitete Pentium III 1133 noch bis zum zweiten Quartal 2001 verzögern wird.

Athlon 1200: Mit 1,2 GHz der am höchsten getaktete PC-Prozessor.
Athlon 1200: Mit 1,2 GHz der am höchsten getaktete PC-Prozessor.

Neben dem Athlon 1200 gibt es auch für die Lowcost-PCs neues Futter. Der Duron 800 vergrößert den Abstand zu Intels Celeron-Reihe noch einmal deutlich.

Duron 800: Auch im 'Billig'-Segment setzt sich AMD mit 800 MHz deutlich von Intel ab.
Duron 800: Auch im 'Billig'-Segment setzt sich AMD mit 800 MHz deutlich von Intel ab.

Bitte beachten Sie, dass wir in den Diagrammen zur besseren Unterscheidung den Athlon für den Slot A mit einem entsprechenden Zusatz versehen haben. Alle anderen Athlon-Prozessoren sind vom Typ Thunderbird für den Socket A. Diese CPU ist leistungsfähiger als der ältere Athlon für den Slot A. Den Thunderbird für den Slot A verwenden wir nicht, da er nur für den Verkauf an PC-Hersteller vorgesehen ist.