Cornice stellt 4-GByte-Minifestplatte vor

Der Minifestplattenhersteller Cornice stellt eine neue Minifestplatte mit einer Kapazität von vier GByte vor. Die als Storage Elements bezeichneten Laufwerke sind im 1-Zoll-Format gefertigt.

Cornice stellte bisher Minifestplatten im 1-Zoll-Format mit Kapazitäten von 1,0, 1,5, 2,0 und 3,0 GByte her. Durch eine Urheberrechtsklage von Seagate musste Cornice die Fertigung der Storage Elements mit 1,0, 1,5 und 2,0 GByte Kapazität zum 31. Mai 2005 einstellen. Das 3-GByte-Modell durfte Cornice weiter produzieren.

Mit dem neuen 4-GByte-Storage-Element erweitert das Festplatten-Startup-Unternehmen wieder seine Modellreihe. Die 13,6 Gramm leichte Minifestplatte arbeitet mit 4440 U/min und bietet laut Hersteller eine durchschnittliche Datentransferrate von 5,5 MByte/s.

Speicherzwerg: Die 1-Zoll-Festplatten von Cornice gibt es mit bis zu 4 GByte Kapazität. (Quelle: Cornice)
Speicherzwerg: Die 1-Zoll-Festplatten von Cornice gibt es mit bis zu 4 GByte Kapazität. (Quelle: Cornice)



Beim Abspielen von Audio-Tracks soll sich das Storage Element mit einer durchschnittlichen Leistungsaufnahme von 4,5 mW begnügen. Für die Wiedergabe von Videos benötigt die Festplatte laut Cornice 23 mW.

Das Storage Element mit drei und vier GByte Kapazität ist mit einem Verriegelungsmechanismus für die Schreib-/Leseköpfe ausgestattet. Ist die Platte nicht in Betrieb, werden die Köpfe in einer Position verankert, die einen Kontakt mit der Plattenoberfläche verhindert. Damit sollen Schäden beim Transport oder durch Stürze verringert werden.

Cornice bietet das neue Storage Element 4.0 GB ab sofort für 65 US-Dollar bei einer Abnahmemenge von 10.000 Stück an. (cvi)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Festplatten

Preise und Händler