Computex: Transmeta-Produkte ab Juni

Die Anfang des Jahres vorgestellten Crusoe-Prozessoren von Transmeta sind auf der Computex in ersten Produkten zu sehen. ALi zeigt Board-Lösungen und FIC ein serienreifes Webpad. Zudem wollen FIC und Twinhead in Kürze Notebooks mit dem Stromsparwunder auf den Markt bringen.

Schon kurz nach der Vorstellung der Transmeta Crusoe-CPU am 19. Januar diesen Jahres wurde es ruhig um den als Stromsparwunder angepriesenen Prozessor. Einzig von S3 war kurz nach der Vorstellung zu hören, dass man eine Reihe von Internetgeräten wie Webpads und andere Consumer-Geräte auf Basis des Crusoe-Prozessors bauen wolle. Die nächste größere Ankündigung eines namhaften Hardwareherstellers folgte erst deutlich später, im Mai diesen Jahres. Gateway gab bekannt, dass man in Zusammenarbeit mit AOL ebenfalls Internetgeräte mit einer Mobile-Linux-Version entwickeln werde.

Die beiden Crusoe-Prozessoren: links der TM 3120, rechts der TM 5400.
Die beiden Crusoe-Prozessoren: links der TM 3120, rechts der TM 5400.

Auf der diesjährigen Computex sind hingegen zahlreiche Lösungen mit dem Crusoe zu sehen, die das Prototypenstadium bereits überschritten haben. Erste Produkte soll es bereits Ende Juni geben.