Computex: Toshiba zeigt kleinste Festplatten der Welt in Aktion

Toshiba präsentiert auf der Computex zwei lauffähige 0,85-Zoll-Festplatten. Die Minifestplatten besitzen eine Kapazität von 2 und 4 GByte und wiegen 6,7 beziehungsweise 9,5 Gramm.
Winzig: Toshibas Minifestplatte ist wesentlich kleiner als eine Compact-Flash-Karte und eignet sich besonders für den Einsatz im mobilen Bereich.

Die 2-GByte-Festplatte MK2001MTN hat Abmessungen von 32 x 24 x 3,3 mm und besitzt nur einen Platter und einen Schreib-Lese-Kopf. Dagegen ist die 4-GByte-Platte MK4001MTD um 1,7 mm dicker und beherbergt einen Platter mehr. Im Vergleich dazu ist eine Compact-Flash-Karte 43 x 36 x3,3 mm groß. Die Rotationsgeschwindigkeit von 3600 U/min und die Transferrate von 12,5 MByte/s sowie die mittlere Zugriffszeit von 16 ms sind bei beiden Modellen identisch. Die Winzlinge werden mit einer Spannung von 3,0 V gespeist.

Mini in Aktion: Die 0,85-Zoll-Festplatte MK4001MTD mit einer Kapazität von 4 GByte ist bereits alltagstauglich.

Laut Toshiba sollen die Minifestplatten vorwiegend im mobilen Bereich wie in PDAs, Handys oder Digitalkameras zum Einsatz kommen. Die MK2001MTN liefert Toshiba bereits in Japan aus. In Deutschland kommt diese Festplatte aus Kostengründen nicht auf den Markt. Erst die 4-GByte-Version MK4001MTD dürfte preislich gegenüber der Flash-Speicher-Konkurrenz wettbewerbsfähig sein, so Toshiba. Wann die Miniplatte mit 4 GByte in den Handel kommt, steht noch nicht fest. (hal)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Speichermedien

Preise und Händler