CES: Memory Stick Pro mit 1 GByte

Sony und Kooperationspartner SanDisk haben bei der CES in Las Vegas den Memory Stick Pro mit einer Kapazität von Anfangs 1 GByte vorgestellt.

Im März sollen die Sticks auf den Markt kommen. Für 1 GByte-Speicher sind dann nach vorläufigen Angaben von SanDisk etwa 880 US-Dollar fällig. Formate von 256 MByte und 512 Mbyte sollen von Sony und SanDisk ebenfalls angeboten werden. Der Pferdefuß an der Sache: Die Pro-Sticks passen zwar in den Slot des bisherigen Memory Sticks, können aber nur von dafür optimierten Geräten benutzt werden, die derzeit noch dünn gesät sind. Sony rechnet im Laufe des Jahres mit Gerätenachschub. Zukunftssicher könnten Memory Stick Pro-Geräte allerdings durch die maximal erreichbare Kapazität werden, die Sony mit bis 32 GByte angibt. Bisherige Memory Sticks sind überdies aufwärtskompatibel.

Memeory Stick Pro: Die neuen Speicher-Sticks fassen bis zu 1 GByte und sind an der goldenen Krone zu erkennen, wie beim Modell des Sony-Kooperationspartners SanDisk zu sehen.

Zu den neuen Features gehört neben der auf (maximal) 160 MBit/s gesteigerten Übertagungsrate eine Sicherung der Dateistruktur beim Entfernen des Sticks während des Beschreibens. Außerdem kann der Inhalt des Sticks mit einer Acess Control Funktion gegen unbefugten Zugriff gesichert werden. Informationen zu den Memory Stick und Konsorten finden Sie im Report Mobile Speichermedien. (uba)