CeBIT: T-Online Vision on TV

Auf der CeBIT 2003 präsentiert T-Online erstmals sein neues Produkt T-Online Vision on TV. Der bisher ausschließlich über den PC (oder mobile Endgeräte) abrufbare Internet-Service ist jetzt auch über das TV-Gerät verfügbar.

Die Hardware für T-Online Vision on TV kommt von Fujitsu Siemens Computers und hört auf den Namen "Activy Media Center". Das Gerät soll ab dem vierten Quartal 2003 in den Fachgeschäften erhältlich sein. Zu den Preisen gibt es noch keine Informationen.

Über das Activy Media Center steht T-Online zufolge den Benutzern ein für den Fernseher optimiertes T-Online Internet-Portal mit aktuellen News und Informationen aus den Bereichen Unterhaltung, Sport, Movies, Musik und Games zur Verfügung. Zusätzlich dazu können Mail-Kommunikationsdienste genutzt werden. Der in das Gerät integrierte digitale Video-Recorder ermöglicht die Aufzeichnung von Sendungen.

Activy Media Center: Das Gerät läuft bei Fujitsu Siemens vom Band.

Die Programmierung wird per Fernbedienung über den Electronic Program Guide (EPG) gesteuert. Die Time-Shift-Funktion ermöglicht zeitversetztes Fernsehen, also die Unterbrechung einer Live-Sendung, die zu einem beliebigen Zeitpunkt weiterverfolgt werden kann.

Über ein DVD-Laufwerk können Medienformate wie DVD, Audio-CD, MP3 oder Windows Media am Fernseher, über eine Stereoanlage oder über ein Dolby Surround System ausgegeben werden. Voraussetzung für den Zugang zu T-Online Vision on TV ist der Kauf des Activity Media Center, das an den Fernseher, das Antennenkabel und an den T-DSL-Anschluss beziehungsweise die Zugänge anderer Breitbandanbieter angeschlossen wird.

Hintergründe und Details zur Messe finden Sie in unserem großen CeBIT-Special. Dort haben wir zudem alle CeBIT-Nachrichten in rubrikenspezifischen News-Kanälen für Sie zusammengefasst. (PC-Welt/mec)

T-Online: Halle 26, Stand A01

Fujitsu Siemens Computers: Halle 1, Stand 5E2