CeBIT: Siemens macht in VoIP

Bei der CeBIT deutet sich an, dass Voice over IP kurz davor steht, den Massenmarkt zu erobern. Alle maßgeblichen Anbieter von Telekommunikationslösungen räumen dem Thema großen Raum ein, auch Siemens.

So präsentiert Siemens auf der CeBIT unterschiedliche VoIP-Systeme für Privatkunden und Kleinfirmen. Mit dem USB-Stick Gigaset M34 USB lassen sich die DECT-Telefone von Siemens ansteuern und statt Headset für die IP-Telefonie nutzen. Der Stick soll ab April verfügbar sein. Das WLAN-Mobilteil Gigaset S35 kommuniziert ebenfalls drahtlos mit einem WLAN-Router und kommt im dritten Quartal 2005 auf den Markt. Mit dem bereits verfügbaren Router SX541 schließlich können Anwender analoge Telefone wahlweise an eine VoIP-Installation und ans herkömmliche Festnetz anschließen.

VoIP von Siemens: Das Gigaset S35, der USB-Stick Gigaset M34 und der Router SX541. (Quelle: Siemens)

Mit dem Schwerpunkt Voice over WLAN setzt Siemens Communications auf eine weitere Technologie. Am Beispiel eines virtuellen Logistik-Centers will Siemens das Zusammenspiel verschiedener WLAN-Komponenten demonstrieren. Mit der Hipath-WLAN-Architektur der zweiten Generation ist Roaming möglich. Das heißt, ein Gesprächsteilnehmer kann sich frei zwischen Funkzellen bewegen, ohne dass die Verbindung abbricht.

Alle CeBIT-News finden Sie nach Themengebieten sortiert im CeBIT-Special von tecCHANNEL. Das CeBIT-Special bietet darüber hinaus ausführliche Beiträge zu den Top-Themen der CeBIT. (fba/uba)

Siemens Communications: Halle 26, Stand C32

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Netzwerk

Preise und Händler