CeBIT: Preiswerte bidirektionale Sat-Anbindung

Zur CeBIT stellt Eutelsat seine Neuentwicklung und Low-Cost-Lösung Skyplex Data vor. Mit dem neuen Dienst will der französische Satellitenbetreiber den Datenaustausch via Satellit für den Mittelstand und kleine Unternehmen eröffnen.

Laut Hersteller kombiniert Skyplex Data kommerzielle Ka-Band-Kapazitäten mit der von Eutelsat entwickelten Skyplex-Technologie. Damit ermögliche der Dienst die Verarbeitung von Daten und DVB-Signalen direkt an Bord eines Satelliten. Dort werden Daten an andere angeschlossene Terminals weitergeleitet. Im Vergleich zum bisherigen Verfahren reduziert somit die Architektur von Skyplex die Übertragungszeiten um bis zu 50 Prozent, verspricht Eutelsat.

Skyplex Data: Unternehmenskommunikation via Satellit in einem Netz.

Kleine 2-Watt-Terminals mit 96-cm-Antennen schließen jeden Standort an das Unternehmensnetz an. Damit koste der neue Dienst "nur noch rund ein Viertel dessen, was Unternehmen bisher für ein herkömmliches VSAT-System investieren mussten", so der Hersteller. Die Kosten für die Terminals liegen heute unter 3000 Euro und werden nach Ansicht von Eutelsat weiter fallen.

"Mit unserer Lösung Skyplex Data erweitern wir den Anwendungsbereich von Satelliten und erschließen neue Schichten von Nutzern. Auch der Mittelstand kann jetzt mit kosteneffizienten Lösungen modernste Satellitenkommunikation Gewinn bringend einsetzen. Damit stellt sich Eutelsat als Pionier und Innovator ein weiteres Mal an die Spitze der technologischen Entwicklung unserer Branche," teilte Volker Steiner, Commercial Director Eutelsat, bei der Präsentation in Hannover mit. Mit der Vermarktung des Dienstes will Eutelsat noch 2003 beginnen.

Hintergründe und Details zur Messe finden Sie in unserem großen CeBIT-Special. Dort haben wir zudem alle CeBIT-Nachrichten in rubrikenspezifischen News-Kanälen für Sie zusammengefasst. (bsc)

Eutelsat: Halle 12, Stand C69.