CeBIT: Panasonic-Camcorder mit DVD-RAM / -R

Panasonic hat auf der CeBIT mit dem VDR-M30 einen Camcorder gezeigt, der auf DVD-RAM oder wahlweise DVD-R aufzeichnet. Den zusätzlich vorhandenen SD-Card-Slot der Kamera sähe Panasonic gerne mit der ebenfalls vorgestellten SD-Card mit einem GByte Volumen gefüllt.

Im Sommer 2003 soll das Gerät für einen empfohlenen Preis von 1299 Euro auf den Markt kommen. Laut Panasonic passen 1998 Bilder auf die DVD-RAM, was Panasonic auf 120 Minuten Film im MPEG2-Format hochrechnet. Zu den Features des Camcorders zählen ein 10fach optisches und ein 240fach digitales Zoom.

VDR-M30: Der Camcorder zeichnet seine Daten auf DVD-RAM oder DVD-R auf. Bei Platzmangel hilft ein SD-Card-Slot weiter.

Ein 2,5-Zoll-LCD stellt die Filmergebnisse dar. Farbsucher und digitaler Bildstabilisator gewährleisten laut Hersteller die Bildqualität. Wählt man das wieder beschreibbare DVD-RAM-Format, kann das Material wegen des Panasonic zufolge schnellen Zugriffs direkt mit der Kamera bearbeitet, sprich geschnitten, neu geordnet oder gelöscht werden. Zur Laufzeit des Akkus machte Panasonic bei der Vorstellung keine Angaben.

Hintergründe und Details zur Messe finden Sie in unserem großen CeBIT-Special. Dort haben wir zudem alle CeBIT-Nachrichten in rubrikenspezifischen News-Kanälen für Sie zusammengefasst. (uba)

Panasonic: Halle 1 Stand 7F1