CeBIT: Palm bringt Farb- und Light-Version

Mit dem Palm IIIc endet das monochrome Zeitalter der Palm Handhelds. Die Color-Ausgabe des PDAs kommt kurz nach der CeBIT auf den Markt. Das neue Einsteiger-Modell Palm IIIe ist sofort verfügbar. Palm bringt außerdem den Vx auf den europäischen Markt.

192 Gramm leicht und 1,7 Zentimeter hoch, beansprucht der Palm IIIc den Titel des flachsten und leichtesten Farbhandhelds. Das im Palm IIIc verwendete Display ist ein Aktiv-Matrix-Bildschirm, der auf der TFT-Technologie basiert und 256 Farben darstellen kann. Der Palm IIIc ist mit 8MByte Speicherplatz ausgestattet und soll Anfang März zu einem Straßenpreis von 1099 Mark erhältlich sein.

Ausgeliefert wird der Palm IIIc mit der neuen Version 3.5 des Palm OS Betriebsystems. Das Gehäuse ist schwarz. Mit dem Lithium-Ionen-Akku im Palm IIIc ist laut Hersteller bei normaler Nutzung eine Laufzeit von knapp zwei Wochen möglich.

Der Palm IIIc bringt Farbe mit, der Palm IIIe soll junge Kunden locken.

Der abgespeckte Palm IIIe soll junge Kunden locken. Mit zwei MByte-Speicher und transparentem Gehäuse bringt der Palm IIIe alle Hauptfunktionen der Palms mit. Als Betriebssystem dient das Palm OS 3.3. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 399 Mark.

Wie Palm im Vorfeld der CeBIT mitteilte, ist auch der Palm Vx mit acht MByte Speicher ab sofort für einen Straßenpreis von 899 Mark im Handel. Palm stellt auf der CeBIT außerdem eine zusammenklappbare Fullsize-Tastatur für alle Palm III und V Modelle vor. Im eingeklappten Zustand misst die Tastatur 9x13x2 Zentimeter. Rund 200 Mark sind für die Eingabeerleichterung zu berappen. Palm Incorporation stellt in Halle 11 Stand B 62 und Halle 13 Stand B 36 aus. (uba)