CeBIT: Home Networking von ELSA

ELSA zeigt auf der CeBIT mit einer Technologiestudie, was im Wohnzimmer von morgen in punkto Unterhaltungselektronik alles möglich ist. Home Networking bildet die Grundlage dafür.

Dazu gehört die drahtlose Wiedergabe von MP3-Files an jedem beliebigen Platz in der Wohnung. Die Musikstücke sind dabei auf einem zentralen Server gespeichert, der irgendwo in der Wohnung aufgestellt ist. Über ein drahtloses Hausnetz werden die Daten an einen Networked MP3 Player gesendet. Die Bedienung des Wiedergabegerätes kann dabei direkt, per Infrarot-Fernbedienung oder kabellos mit einem PDA erfolgen.

Der von ELSA gezeigte PDA ist mit einem großen TFT-Display ausgestattet und bildet die zentrale Steuereinheit des Systems. Mit Hilfe dieses Geräts kann man zum Beispiel Audio-CDs als MP3-Dateien auf dem Musikserver ablegen, Musikbibliotheken anlegen und Play-Lists erstellen. Es dient aber auch gleichzeitig als Wiedergabegerät.

ELSAs Visionen: Unten von links drahtloser Tuner und DVD/MP3-Player - alles drahtlos vernetzt.

Auch DVD-Wiedergabe sowie Fernseh- und Radioempfang beziehungsweise -aufzeichnung der Programme sind auf diese Weise überall im Hause möglich. Ein Videoserver übernimmt dabei die Funktion des Videorecoders. Per PDA erfolgt das Programmieren der gewünschten Aufzeichnungstermine. Fehlen dazu einige Informationen, so kann man per Internet die Daten abrufen. Lästiges Spulen, Kassettenwechsel und Suchen entfallen. Auch zeitversetztes Ansehen oder Hören von Sendungen auf einem beliebigen in der Wohnung befindlichen Fernseher, Stereoanlage, PC oder dem PDA ist möglich.

Auf dem ELSA-Stand konnten die Besucher bereits die ersten Prototypen dieses Home-Networking-Systems in Aktion sehen. Findet diese Technologiestudie Akzeptanz im Consumerbereich, will ELSA das System zur Serienreife entwickeln.

ELSA: Halle 9, Stand C71. (hal)