CeBIT: Franklin zeigt den eBookMan

Franklin stellt in Hannover den eBookMan vor, der mit Abmessungen von 130 x 90 x 17 Millimeter etwas größer als ein Palm-PDA ist. Das Modell ist zugleich Lesegerät für E-Books und Hörbücher sowie MP3-Player und Organizer.

Den eBookMan gibt es in einer 16-MByte- und einer 8-MByte-Version. Laut Franklin passen auf 16 MByte rund 16.000 Seiten, was etwa 40 Büchern entspricht. Der Speicher lässt sich mittels MultiMedia Card (MMC) zudem auf bis zu 64 MByte erweitern. Das monochrome Display des Geräts bietet bei 16 Graustufen eine Auflösung von 240x200 Pixel. Noch in diesem Jahr will Franklin eine Farbversion auf den Markt bringen.

Mehr als ein E-Book: Der eBookMan ist zugleich MP3-Player, Organizer und Audiobuch.

Der eBookMan liest neben den im eigenen Betriebssystem (Franklin OS und Franklin reader) angebotenen Formaten auch TXT-Dateien, HTML-Dokumente sowie Palm.doc-Dokumente. In Kürze soll auch der Microsoft-Reader für E-Books auf dem Gerät laufen. Der eBookMan ist jedoch nicht nur Lesegerät für E-Books. Als Organizer verwaltet er Aufgaben, Termine und Adressen und er zeichnet auch MP3-Songs auf und spielt diese ab. Darüber hinaus lassen sich mit dem Gerät Hörbücher abspielen. Kontakt zum PC findet er über eine USB-Docking-Station, ein serieller Anschluss ist optional erhältlich. Franklin verspricht Kompatibilität mit MS Outlook 98 und 2000.

Der eBookMan ist ab sofort in Fach- und Versandhandel sowie in den Fachabteilungen der Kauf- und Warenhäuser erhältlich. Die 8-MByte-Version EBM-901 kostet 549 Mark, der EBM-911 mit 16 MByte Speicher kostet 649 Mark.

Franklin: Halle 13, Stand D43. (jma)