CeBit: Fahrzeug-Navigation per Handy

Die Münchner Software-Firma Jentro AG präsentiert in Hannover eigenen Angaben zufolge die weltweit erste Navigationslösung für Autofahrer mit einem Java-fähigen Handy. Herkömmliche Lösungen benötigen entweder einen PDA oder ein Smartphone.

Das Jentro-Produkt soll trotz eines geringeren Preises ähnliche Funktionen bieten wie die gängigen Navigationslösungen. So wird der Fahrer per Sprachausgabe und Display-Anzeige zu seinem Zielort gelotst - auch um Staus herum. Die Navigationslösung besteht aus einer Freisprechanlage mit Telefonhalterung zur Aufnahme des Mobiltelefons, einem Lautsprecher, einem Mikrofon, einer Antenne und einer kleinen "Elektronikbox". Diese umfasst neben der Navigationslösung auch einen GPS-Satelliten-Navigations-Empfänger.

Mini-Navigation: Die Jentro-Lösung - mit stilisierter Sprachausgabe - lotst den Fahrer per Handy ans Ziel.

Und so funktioniert's: Der Fahrer gibt die gewünschte Zieladresse über die Tastatur des Mobiltelefons ein und übermittelt sie an die Servicezentrale. Diese berechnet die Strecke und sendet die Routendaten über das Handy an die Elektronikbox im Fahrzeug zurück. Laut Jentro ist nur ein einmaliger Verbindungsaufbau zwischen dem Server und dem Auto notwendig, um die komplette Routeninformation zu übertragen.

Der Datentransfer erfolgt im GPRS- oder GSM-Netz, später via UMTS. Hier kann Jentro auch seine Erfahrungen aus dem UMTS-Projekt mit DaimlerChrysler einbringen (wir berichteten). Wegen des geringen Volumens der übertragenen Routendaten sei die Lösung kostengünstig; auch die Übertragung der Daten erfolge schneller als bei herkömmlichen On-Board-Navigationssystemen, teilte Jentro mit. Als Software kommt der ptv NaviGuide zum Einsatz, der den Angaben zufolge aktuelles Kartenmaterial für ganz Europa und minutengenaue Verkehrsinformationen nutzt.

Die Jentro-Portallösung läuft auf einem J2EE-kompatiblen (Java 2 Enterprise Edition) Server, die Computing-Plattform basiert auf Intels StrongARM- oder XScale-Architektur. Als Endgeräte sind Java-fähige Handys, aber auch PDAs und Smartphones geeignet, die J2ME, Mobile Information Device Profile (MIDP) 2.0 und eine serielle Schnittstelle unterstützen.

Jentro will sein Navigationssystem im Sommer dieses Jahres auf den Markt bringen. Der Preis wird bei etwa 300 Euro liegen, sagte Udo Berghaus, Vice President Sales Marketing bei Jentro, gegenüber tecCHANNEL. (Jürgen Mauerer/uba)

Jentro AG, Halle 1, Stand 8a1 (bei Sun Microsystems)